Erinnerungsforum
September 20, 2014, 12:52:25 PM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: [1] 2 3 ... 261   Go Down
  Print  
Author Topic: PANDEMIEN: H5N1/H1N1/EHEC/Vogel-bzw.Schweinegrippe/E Coli  (Read 159601 times)
0 Members and 7 Guests are viewing this topic.
camper
Administrator
Hero Member
*****

Karma: 7
Offline Offline

Posts: 4945



« on: September 10, 2007, 08:45:30 PM »

H5N1 antwortet nicht - der Trailer

H5N1 antwortet nicht - Ein Auszug über Impfkritik und Vogelgrippe

Quote
Tote Vögel auf den Titelseiten, Eilmeldungen im Radio und im Fernsehen sucht die Bundeswehr nach toten Vögeln. Erst Hubschraubereinsatz, dann Tornados; Minister raufen um Kompetenzen – und Vogelkundler raufen sich die Haare angesichts des medialen Seuchenszenarios.
Seit dem 16.Februar 2006 wird die deutsche Öffentlichkeit über die Massenmedien von der Vogelgrippe infiziert. Politiker, Medien, Ärzte und Pharmakonzerne spielen uns auf der Orgel der Angst das alte Lied vom tödlichen Virus, diesmal heißt es H5N1. Milliarden fließen in der EU und in den USA in die Forschung nach Impfstoffen; den Kauf von Tamiflu und die Einführung neuer Tests.
Die Ängste in der Bevölkerung steigen und mit Ihnen der Wert mancher Aktien. Doch die naheliegendste Fragen werden nicht gestellt. Und wenn sie gestellt werden, bekommt man keine Antwort:
* Gab es auf Rügen ein Massensterben der Vögel? * Wie gefährlich ist H5N1 für Mensch und Tier? * Welche Fakten sprechen für eine Pandemie? * Wie sicher ist sind Virustheorie und Nachweismethoden? * Wie impft man gegen ein Virus, dass man nicht kennt, weil es noch gar nicht mutiert ist? * Drohen uns Zwangsimpfungen? Wer profitiert von der Vogelgrippepanik?
DVD (67 Min + 40 Min- Bonus-Interviews): http://www.wunschfilme.net/h5n1.html

« Last Edit: June 01, 2011, 04:28:37 PM by harakiri » Logged
Erinnerungsforum
« on: September 10, 2007, 08:45:30 PM »

 Logged
camper
Administrator
Hero Member
*****

Karma: 7
Offline Offline

Posts: 4945



« Reply #1 on: September 10, 2007, 08:48:40 PM »

Newsletter-klein-klein-verlag vom 30.07.2007
Immer wieder wird sie ins Bewusstsein der Bevölkerung gebracht: die geplante Vogelgrippe-Pandemie

http://klein-klein-verlag.de/pdf/Vogelgrippe%201.pdf
« Last Edit: August 13, 2009, 12:59:30 PM by earthling » Logged
Erinnerungsforum
« Reply #1 on: September 10, 2007, 08:48:40 PM »

 Logged
earthling
Guest
« Reply #2 on: November 01, 2007, 05:10:14 AM »

Seit tote Vögel wegen der Vogelgrippe genau untersucht werden, kommen auch immer mehr Vergiftungen von Vögeln durch Zinkphosphid ans Licht. Darunter sind auch Massenvergiftungen von Gänsen wie im Herbst 2005 bei Heimbach-Weis und im Februar 2006 in Zülpich (Nordrhein-Westfalen).

Zinkphoshid ist der Wirkstoff im sogenannten Giftweizen. Das Mittel ist frei verkäuflich und wird von Landwirten auch großflächig gegen Feldmäuse ausgebracht. alles lesen http://www.swr.de/im-gruenen-rp/archiv/2007/03/27/beitrag2.html

siehe auch: Vergiftete Mäuse: Gefahr für Mäusebussard und Steinkauz. NABU kritisiert Genehmigung für Mäusegift Ratron
http://www.nabu-bw.de/m04/m04_07/07205.html
Logged
Erinnerungsforum
« Reply #2 on: November 01, 2007, 05:10:14 AM »

 Logged
earthling
Guest
« Reply #3 on: November 01, 2007, 05:16:24 AM »

H5N1 Symposium Bremen ist leider schon vorbei,  aber die infos zum symposium gibts im netz:

http://www.symposium.federtiere.net/

Erhellende Ungereimtheiten in der Vogelgrippe-Forschung
Von Katinka Schröder
Die Wissenschaft von der Vogelgrippe schafft Wissen darüber, wie gefährlich H5N1 ist, wo sich der Erreger befindet und wer ihn mit welchen Folgen für verschiedene Spezies und Arten überträgt. Das sollte man meinen. Daß dem nicht so ist, belegt Katinka Schröder im Folgenden..... weiter
Logged
earthling
Guest
« Reply #4 on: March 17, 2008, 02:26:02 AM »

was neues.....

Katzen als Überträger der gefährlichen MRSA-Bakterien  Huh?
Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) warnt davor, dass Katzen die so genannten MRSA-Bakterien übertragen können, die schwere Haut- und Atemwegsinfektionen nach sich ziehen können. MRSA-Bakterien gelten als besonders schwer zu behandeln, weil sie gegen die meisten der heute verfügbaren Antibiotika resistent sind. Früher traten diese Infektionen vor allem bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem auf und verbreitete sich deshalb hauptsächlich in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Heute gibt es auch einen anderen, klinik-unabhängigen MRSA-Typus.
Forscher am Bayerischen Staatsinstitut für Ernährung, Gesundheit und Verbraucherschutz haben die Erreger auch bei der Katze einer infizierten Frau festgestellt.......In Deutschland ist die Infektion mit dem neuen MRSA-Typus noch relativ selten, in anderen Ländern wie den USA, und hier vor allem in Städten wie Los Angeles oder San Francisco, allerdings auf dem Vormarsch. Vor allem unter Homosexuellen haben sich die Erreger, die vor allem bei Sexualkontakten, aber auch bei normalen Hautkontakten übertragen werden können, stark ausgebreitet. Die Folgen reichen von Hautgeschwüren über Lungenentzündungen bis zu Blutvergiftung....
den ganzen artikel lesen: http://www.die-topnews.de/katzen-als-uebertraeger-der-gefaehrlichen-mrsa-bakterien-34983

wiki: Staphylococcus aureus
Quote
MRSA ist die Abkürzung für Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus. Gegen Antibiotika resistente Stämme dieses Keims kommen vermehrt dort vor, wo ständig Antibiotika verwendet werden, z. B. in Krankenhäusern und Altenheimen.


siehe auch...: MRSA - The New Aids  Huh?
A new drug-resistant infection is in the U.S. now, and has the potential to be even more deadly than Aids.


Pediatrician Offers 'Straight Talk' On MRSA  Wink

« Last Edit: March 17, 2008, 03:32:33 AM by earthling » Logged
Pages: [1] 2 3 ... 261   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!