Erinnerungsforum
September 22, 2014, 01:05:41 PM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 164 165 [166] 167 168 ... 261   Go Down
  Print  
Author Topic: PANDEMIEN: H5N1/H1N1/EHEC/Vogel-bzw.Schweinegrippe/E Coli  (Read 159816 times)
0 Members and 7 Guests are viewing this topic.
earthling
Guest
« Reply #825 on: November 26, 2009, 03:13:35 AM »

Jane Bürgermeister - Anklage - Die Medien schweigen! 11-11-09

in großbild ansehn: doppelclick auf player und in youtube ansehen. dort gibts unten rechts im player einen knopf für vollbild-darstellung.


Quote
"Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären. ...
Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist sicher der nationalen Souveränität, wie sie in der Vergangenheit? praktiziert wurde, vorzuziehen."

David Rockefeller 1991 auf der Bilderberger-Konferenz
Quelle: Wikipedia


Zu dem im video erwähnten Dr Eric Beeth siehe:
http://www.erinnerungsforum.net/forum/politik-weltgeschehen/h5n1h1n1vogel-bzw-schweinegrippepandemie/msg16009/#msg16009
http://www.erinnerungsforum.net/forum/politik-weltgeschehen/h5n1h1n1vogel-bzw-schweinegrippepandemie/msg15812/#msg15812
http://www.erinnerungsforum.net/forum/politik-weltgeschehen/h5n1h1n1vogel-bzw-schweinegrippepandemie/msg15293/#msg15293
« Last Edit: November 26, 2009, 03:19:49 AM by earthling » Logged
Erinnerungsforum
« Reply #825 on: November 26, 2009, 03:13:35 AM »

 Logged
earthling
Guest
« Reply #826 on: November 26, 2009, 01:21:36 PM »

Quote
Kanada: 200 Menschen an Schweinegrippe-Impfung gestorben 26.11.09
 
Nach einer Rückrufaktion der Firma GlaxoSmithKline in Kanada von 172.000 Dosen des Serums "Arepanrix" (ShortNews berichtete), wurde der Tod von 200 Empfängern des betroffenen Serums bekannt.

Neben den Todesfällen werden 63 weitere Fälle angegeben, in denen die geimpften Personen an schwerwiegenden allergischen Reaktionen litten.

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=801440


siehe auch: Canada - swine flu
Six bad reactions to swine flu vaccine 2009-11-25
http://www.rfi.fr/actuen/articles/119/article_5981.asp
Further deaths linked to swine flu vaccine 24 Oct 09
http://www.thelocal.se/22846/20091024/
Severe reactions to swine flu vaccine in Canada: WHO 24 Oct 09
http://www.vancouversun.com/health/Severe+reactions+swine+vaccine+Canada/2259971/story.html
Swine Flu RECALL: H1N1 Vaccine Pulled In Canada 24 Oct 09
http://www.huffingtonpost.com/2009/11/24/swine-flu-recall-h1n1-vac_n_368776.html
Canada's doctors told to halt swine flu vaccine batch
http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/8376534.stm

nützt eh alles nix, Canada hat wie alle Staaten die Impfstoffhersteller von jeder Verantwortung freigesprochen....
Canada will protect swine flu vaccine maker from lawsuits Sep 30 2009
http://www.thestar.com/newsfeatures/swineflu/article/703355
« Last Edit: November 26, 2009, 06:28:04 PM by earthling » Logged
Erinnerungsforum
« Reply #826 on: November 26, 2009, 01:21:36 PM »

 Logged
zoe
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 6
Offline Offline

Posts: 4006



« Reply #827 on: November 28, 2009, 07:38:26 PM »

Quote
ANALYSE: Massive globale Sciherheitslücken, Schweinegrippe als Laborunfall

Strängen besteht, die an sich stets getrennt auf drei unterschiedlichen Kontinenten vorkommen. Die Fusion der strains kann Gibbs zufolge nur im Labor oder in einer Imfpstoff-Fabrik zustande gekommen sein. Gibbs informierte daher bereits im Sommer die Weltgesundheitsorganisation WHO über diese Möglichkeit – und blieb damit unbeachtet. Auch ein von LifeGen.de dokumentiertes Kontaminationsproblem des Vakzinherstellers Baxter, bei dem im Februar 2009 tödliche Vogelgrippe-Erreger versehentlich gleich vier Labors in Europa kontaminierten, verdeutlicht wie wenig die Branche ihre eigenen Sicherheitsstandards beherrscht. Nach Einschätzung von LifeGen.de stehen Gibbs' Ergebnisse im Einklang mit den eklatanten Sicherheitslücken in Laboren der Stufen 2 und 3 weltweit. Auf diese massivn Lücken und enormen Risiken macht auch das jetzt von LifeGen.de veröffentlichte Sachbuch „Schweinegrippe als Jahrtausend-Fake. Chronik einer geplanten Seuche“ aufmerksam, das seit heute bei Amazon, Libri.de und anderen Buchhändlern erhältlich ist. Lesen Sie an dieser Stelle einen exklusiven Auszug. ...

http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2009-11-27-3622&pc=s02
Logged
Erinnerungsforum
« Reply #827 on: November 28, 2009, 07:38:26 PM »

 Logged
earthling
Guest
« Reply #828 on: November 28, 2009, 09:05:12 PM »

Weniger Ansteckungen
Ärzte sehen Ende der ersten Schweinegrippe-Welle    28.11.2009
Quote
Das Unternehmen habe den Bundesländern am Freitag angekündigt, in der Woche vom 30. November bis zum 6. Dezember nur 1,5 Millionen Dosen auf Deutschland verteilen zu können. GSK gehe aber davon aus, dass die Verzögerung keine Auswirkung auf die Versorgung mit Pandemrix in Deutschland haben werde. Den Rückstand will der Hersteller in den kommenden Wochen ausgleichen und den Bundesländern bis zum Jahresende wie geplant mindestens 20 Millionen Dosen zur Verfügung stellen.

Dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Langen waren bis zum 19. November insgesamt 451 Verdachtsfälle von Impfreaktionen gemeldet worden, darunter 10 Todesfälle. Bei keinem Todesfall gebe es jedoch einen Hinweis, dass der Impfstoff die Ursache war. Ein Präparat für die Risikogruppe der Schwangeren soll in der kommenden Woche zugelassen werden.

Am Dienstag wollen die Landesgesundheitsministerien nach SPIEGEL-Informationen beraten, wie dringend sie der gesunden Bevölkerung die Impfspritze empfehlen wollen. Insbesondere soll es um die Frage von Massenimpfungen in Betrieben gehen. Schon jetzt rechnen die Länder damit, auf einem erheblichen Teil der 50 Millionen Impfdosen sitzen zu bleiben. "Wir wollen jetzt beim Hersteller GlaxoSmithKline ausloten, ob wir wirklich alle Dosen abnehmen müssen", sagt ein mit den Vertragsverhandlungen vertrauter Ministerialer dem SPIEGEL. Auch hätten ein halbes Dutzend Staaten, darunter die Ukraine, Interesse am deutschen Impfstoff angemeldet.


http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,664044,00.html
Logged
earthling
Guest
« Reply #829 on: November 29, 2009, 01:57:24 PM »

"Virenjäger" Prof. Albert Osterhaus & Team enttarnt!

Holländer Autor der neuen Grippen ?    29.11.09    Quelle: Polska Web
Poznan - Ein Holländer befindet sich im Fadenkreuz von Ermittlern um einen immer wahrscheinlicher erscheindenen Korruptions- und Betrugsskandal von nie dagewesenem Ausmaß. Der Mann heisst Albert Osterhaus* und ist Professor für Virologie am Klinikum der Erasmus-Universität in Rotterdam. Er führt eine Gruppe von namhaften Virologen an, welche zuletzt Sars, Vogel- Robben- und Schweinegrippe in Europa salonfähig gemacht haben. Die niederländische Regierung hatte wegen zahlreichen Ungereimheiten in Zusammenhang mit den neuen Grippen einen Untersuchungsausschuss bestellt, der jetzt u.a. herausgefunden hatte, dass sich auf Osterhaus Konten "größere" Geldeingänge befinden, welche ausgerechnet durch Hersteller von Impfmitteln gegen die Influenza A/H1N1 und A/H5N1 an ihn persönlich überwiesen worden waren. Schweine- und Vogelgrippe könnten also wie schon bereits laut gemunkelt wird, reine Erfindungen eines kriminellen Netzwerkes von Pharma- Produzenten und skrupellosen Wissenschaftlern sein, denn die Osterhaus Truppe sitzt auch in den wichtigsten Gremien der WHO.

Größter Betrüger der Weltgeschichte ?

"Professor Albertus Dominicus Marcellinus Erasmus Osterhaus" nennt sich der Herr, welcher als erster eine angebliche Übertragung des Vogelgrippe- Virus A/H5N1 nachgewiesen haben will und hiermit die erste weltweite Panik vor Geflügelprodukte auslöste, die der Welt über 100 Milliarden Euro Schaden einbrachte. Nutznießer dieser Hysterie war vor allen Dingen der schweizer Pharmariese "Roche", der schnell mit "neuen" Impfmitteln und anderen Arzneien im Werte von x- Milliarden zur Stelle war. Osterhaus ist der eigentliche führende wissenschaftliche Kopf  bei der Weltgesundheitsorganisation WHO in Fragen um die "neue" Grippen, steht aber gleichzeitig offenbar auf den Gehaltlisten von GSK Bio Dresden, Aventis, Roche und Baxter in den USA. Er und seine Truppe sollen es auch gewesen sein, die bei der WHO zuletzt die Ausrufung der höchsten Gefahrenstufe zur Schweinegrippe durchgesetzt haben. Ähnlich agierten sie auch schon zur Erzeugung von Hysterien um die Vogelgrippe. In diesem Zusammenhang tauchte auch immer wieder ein Leipziger Virologe Namens "Klaus Stöhr" als Leiter des Global Influenza-Programms der WHO auf. Er arbeitet heute beim schweizer Pharmakonzern Novartis.

Hysterie durch verbrecherische PR Kampagne

Osterhaus arbeitet "eng" mit den Leitern deutscher und anderen europäischen und überseeischen Forschungsinstituten zusammen. Sie könnten somit ebenfalls Teil eines mafiösen weltumspannenden Netzwerkes sein, die der Pharma Industrie gefällig sind. Zu weiteren Verdächtigen gehören aber auch  Gesundheits- Politker, Journalisten, Ärzte und Gesundheits-Behörden. Milliarden liegen auf dem Tisch und da ist sich doch jeder erst einmal der Nächste. Zweifelsohne gibt es bis heute keinen Nachweis darüber ob Arzneien gegen Schweine- oder Vogelgrippe überhaupt wirksam sind oder waren. Mehr bekannt ist dagegen, dass Impfungen sich zuletzt auch als gefährlich und nebenwirkend bewiesen. Die natürlichsten Heilmittel gegen die neue Grippe sind Hygiene und häufiges Händewaschen, worauf die WHO allerdings nur in wenigen Ankündigungen hinweist, rät aber dutzende Male zu Impfungen. Die übertriebene Reaktion des WHO auf die Viruse A/H1N1 und A/H5N1 ist Teil einer  betrügerischen PR-Kampagne, die durch viele gierige und korrupte Helfer ein unglaublicher Erfolg wurde. Über 40 Milliarden Dollar soll die Pharma- Industrie alleine hierdurch bereits eingenommen haben.

Regierungen sind verpflichtet zu reagieren

"Polskaweb News" versorgt schon seit Monaten seine Leser mit den seltsamen Ungereimheiten um die neuen Grippen. Nach unserer Ansicht gibt und gab wahrscheinlich niemals eine andere als unsere alte saisonale Grippe. Die Labors in Europa, die auf Schweinegrippe tatsächlich selbst testen und keine Mittel hierzu von Dritten nutzen, sind nicht gerade zahlreich. Einige Länder haben gar keine solche Möglichkeiten. Da hilft dann das Robert Koch Institut oder ein anderes in Holland oder Großbritannien aus. Ist doch kein Problem, sie kennen sich doch alle untereinander. Ein gutes Beispiel hierzu ist Polen, was sich 7 Monate lang gegen die druckmachende WHO durchsetzte. Kein Pole starb bis vor einer Woche an der Schweinegrippe, nur wenige waren infiziert. Dann kamen Vertreter der Pharmaindustrie nach Warschau und schon starben gleich 16 Menschen in nur wenigen Tagen, angeblich im Zusammenhang mit der Schweinegrippe. Wir sehen uns in diesem Zusammenhang jetzt immer mehr um einen kriminellen Hintergrund der neuen Grippen bestätigt und fordern die Regierungen auf, mit schärfsten Maßnahmen zu antworten, denn die Gier wird ansonsten zu einer wahren Gefahr für unser aller Leben.

Update 26.11.2009  21 Uhr

Nach einem Bericht der dänischen Tageszeitung "Information" haben viele Länder, hierunter Dänemark, Verträge mit den großen Pharmaunternehmen die auch die Impfstoffe gegen die angebliche Schweinegrippe herstellen. Diese verpflichten sie zum Kauf ihrer Arzneien im Pandemie- Fall. Nach Schätzungen der Investmentbank "JP Morgan" hat die pharmazeutische Industrie bisher Impfstoffe für mehr als 11 Milliarden Dollar in der letzten Zeit verkauft, der größte Teil des Umsatzes sei hierbei durch das Ergebnis der letzten WHO-Entscheidung bezüglich der Schweinegrippe zustandegekommen. "Dies ist ein echtes Problem und es ist beunruhigend, dass viele Mitglieder der WHO die Verwendung bestimmter Impfstoffe gegen die Schweinegrippe empfehlen und damit ihre eigentlichen Ziele deutlich machen." - zitiert "Information" den Epidemiologen Tom Jefferson vom Cochrane-Zentrum in Rom. Dänische Journalisten sprechen nun bereits offen von Korruption als Auslöser der Schweine-Grippe-Pandemie: "Viele Wissenschaftler, scheinbar unparteiisch, arbeiten für die WHO und stehen kurioserweise gleichzeitig auf den Gehaltslisten der Pharma-Unternehmen, welche die Impfstoffe produzieren".

Der zweite Hauptverdächtige

Einer dieser H1N1- Experten der WHO, Dr. Frederick Hayden, ein guter Bekannter des Holländers Osterhaus, berät die Weltgesundheitsorganisation. Er hat auch den Vorsitz in einer speziellen strategischen Gruppe (SAGE) bei der WHO die im Juli sogar vorschlug jeden Weltbürger 2 Dosen Impfstoff zu verabreichen "um einen angemessenen Schutz gegen die neuen Grippe zu gewährleisten". Dies obwohl andere Wissenschaftler eine einzige Impfung für ausreichend hielten. Journalisten der dänischen Zeitung "Information" haben festgestellt, dass Dr. Hayden auch sehr viele andere Arbeitgeber hat, die da z.B. Roche, RW Johnson, SmithKline Beecham und Glaxo Wellcome heissen. Seriöse Wissenschaftler und Journalisten fragen sich natürlich schon seit langem, ob die Aktionen der Pharmaunternehmen rein der PR dienen, oder hat man es tatsächlich mit einer gefährlichen Pandemie zu tun. Nach Angaben der WHO sind in 8 Monaten an der neuen Grippe über 6 Tausend Menschen gestorben, während die saisonale Grippe jedes Jahr bis zu 600 000 Menschen dahinrafft.

Pharma-Lobby in der WHO

Es ist eine riesige Pharma-Lobby in der WHO tätig und dies schon seit Jahrzehnten. so ist es sehr schwer zu durchschauen, was den Interessen der Industrie dient, oder als sachliche Information zu klassifizieren ist. Unsachlich, unverantwortlich und hochgradig kriminell war auf jeden Fall die Bekanntgabe der Schweinegrippe- Pandemie durch die Handlanger der Pharma- Riesen. Diese sog. WHO Influenza-Berater verfolgen nur eigene Interessen und die ihrer Arbeitgeber aus der pharmazeutischen Industrie. Gemessen an den Umständen dieser grausamen PR Kampagne in dessen Folge auch Menschen nach Impfungen starben, harmlose Krankheiten zu weltbedrohenden Monstern erklärt oder gar frei erfunden wurden, haben wir es offenbar mit hochgradigen Kriminellen zu tun, die keinerlei Gnade verdienen. Es geht jetzt um mehr als nur einen falschen Alarm und Korruption, sondern auch um die vermutliche Erfindung von gefährlichen Krankheiten in Verbindung mit Begriffen wie z.B.  "Spanische Grippe".

Quote


Quelle des obigen Artikels http://polskaweb.eu/influenza-a-ein-gigantischer-korruptions-skandal-46356245723567.html

siehe auch: Schweinegrippe: Ist Professor Albert Osterhaus  der grösste Betrüger der Geschichte?
http://www.seite3.ch/Schweinegrippe+Ist+dieser+Mann+der+groesste+Betrueger+der+Geschichte+/416941/detail.html

Erfinder von Vogel- und Schweinegrippe-Virus enttarnt?
http://detlefnolde.wordpress.com/2009/11/28/erfinder-von-vogel-und-schweinegrippe-virus-enttarnt/
« Last Edit: November 29, 2009, 03:59:56 PM by earthling » Logged
Pages: 1 ... 164 165 [166] 167 168 ... 261   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!