Erinnerungsforum
September 02, 2014, 02:44:05 AM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 [2] 3 4 5   Go Down
  Print  
Author Topic: Solarenergie  (Read 7234 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
earthling
Guest
« Reply #5 on: July 18, 2008, 02:06:48 PM »

cheap  solar panels
http://de.youtube.com/watch?v=0_P9XDKQP34
http://de.youtube.com/watch?v=SMnx5tFrDDc
« Last Edit: July 18, 2008, 02:08:35 PM by earthling » Logged
Erinnerungsforum
« Reply #5 on: July 18, 2008, 02:06:48 PM »

 Logged
Boomer
Guest
« Reply #6 on: August 07, 2008, 04:59:56 PM »


Strom aus der Folie

Quote
[...]Würth Solar zählt weltweit zu den Pionieren unter den Dünnschicht-Technologen. Im Herbst 2006 startete das Unternehmen im baden-württembergischen Schwäbisch Hall seine erste Großserienproduktion, die bis Ende 2007 Solarzellen mit einer jährlichen Leistung von 30 Megawatt bauen soll. Etwa 1000 Module, 60 mal 120 Zentimeter groß, werden dann täglich die Fabrik verlassen. Und zwar in CIS-Technologie. Das Kürzel steht für eine Verbindung aus den Metallen Kupfer und Indium sowie dem Halbmetall Selen; der Stoff verhält sich wie ein fotoaktiver Halbleiter. Andere Dünnschichtzellen verwenden Cadmium-Tellurid (CdTe) oder Kupfer, Indium, Gallium, Selen und Schwefel (CIGSSe) als halbleitende Materialien.

Selbst aus Silizium, dem Ausgangsstoff der dicken, kristallinen Solarzelle, lassen sich dünne, lichtempfindliche Schichten herstellen.
[...]
Doch egal, aus welchen Stoffen die Sonnenfänger künftig hergestellt werden – eines gilt unter Experten als ausgemachte Sache: Die Solarzelle der Zukunft ist dünn, sie kann kostengünstig produziert werden und verbraucht wenig Rohstoffe. Zu einem Selbstläufer aber wird die Fotovoltaik, wie Experten befürchten, auch dadurch nicht. Zwar ist Solarenergie in Unmengen vorhanden – in einer halben Stunde schickt die Sonne mehr Energie zur Erde, als alle Menschen zusammen in einem Jahr verbrauchen –, trotzdem kommen Solarzellen noch immer nicht jedem Hausherren aufs Dach. Oftmals beschränkt sich ihr Einsatz auf Kleinstanwendungen wie Parkscheinautomaten.[...]

Quelle & weiter: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,482350,00.html
Logged
Erinnerungsforum
« Reply #6 on: August 07, 2008, 04:59:56 PM »

 Logged
Boomer
Guest
« Reply #7 on: August 08, 2008, 08:46:55 PM »


Plusminus-Sendung inakzeptabel - Solarenergie-Förderverein Deutschland stellt richtig

Quote
Am Dienstag, 24. Juni, wurden in der ARD-Sendung Plusminus einige Behauptungen über die Förderung der Solarenergie in Deutschland verbreitet, die nicht unwidersprochen bleiben können. Sie zeugen von grundlegenden Missverständnissen über Art und Motivation der Solarstromförderung mit Hilfe des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), welches weltweit Vorbildfunktion erlangt hat, so der Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV). [...]


Plusminus Beitrag: Solarstrom - verfehlte Förderpolitik

Quote
[...]Das Grundübel liegt nicht bei der Förderung der Photovoltaik (oder der anderen Erneuerbaren Energien), sondern beim Emissionshandel, der nur die billigste Form der CO2-Reduktion voranbringt und international völlig unzureichende Einsparziele festschreibt. Der Emissionshandel ist ineffektiv und blockiert sogar die Energiewende. Deshalb muss er möglichst rasch beendet werden.[...]

http://www.scharf-links.de

Emissionshandel ist ineffektiv und muss möglichst rasch beendet werden!

Logged
Erinnerungsforum
« Reply #7 on: August 08, 2008, 08:46:55 PM »

 Logged
Boomer
Guest
« Reply #8 on: August 19, 2008, 01:35:00 PM »

Quote
Netzunabhängiges Licht für Zentralafrika. Nach dem Entwicklungsprojekt des Kurbel betriebenen OLPC (One Laptop per Child) kommt jetzt die regenerative Beleuchtung. Die niederländische Regierung und der Elektronikkonzern Philips haben eine Public Private Partnership vereinbart. Ziel: Die Entwicklung einer kostengünstigen und netzautarken, weil Solarzellen betriebenen Beleuchtung. Noch haben Millionen von Afrikanern keinen Zugang zum Stromnetz, damit fehlt auch Licht für Aktivitäten nach Sonnenuntergang. Anders als bei uns wird es in den Tropen schon um sechs Uhr abends dunkel. Als ersten Prototyp testet das Unternehmen eine »Uday« genannte Laterne. Sie wird tagsüber mit Sonnenlicht aufgeladen und liefert nachts für vier bis fünf Stunden Licht.[...]

Quelle & weiterlesen: http://www.heise.de/tp/blogs/2/114136

---


Quelle: http://www.youtube.com/user/nundoch
« Last Edit: August 19, 2008, 04:56:20 PM by Boomer » Logged
Boomer
Guest
« Reply #9 on: August 25, 2008, 02:27:20 PM »


Dieses Video gibt einen Einblick in unsere aktuelle Energiesituation, daneben liefert es konkrete Beispiele was man für die Umwelt und seinen eigenen Geldbeutel tun kann.


Quelle: http://de.youtube.com/user/alternatief77
Logged
Pages: 1 [2] 3 4 5   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!