Erinnerungsforum
July 26, 2014, 07:59:45 AM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 41 42 [43] 44 45 ... 57   Go Down
  Print  
Author Topic: USA - Torture & War-Crimes  (Read 50220 times)
0 Members and 3 Guests are viewing this topic.
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Online Online

Posts: 22029



« Reply #210 on: April 25, 2012, 10:58:46 PM »

Wie die Freiheit verloren wurde Von Paul Craig Roberts | 25.April 2012

Wann begannen in Amerika die Dinge falsch zu laufen?
„Von Anfang an,“ sagen einige. Englische Kolonisatoren, selbst unter dem Joch eines Königs, rotteten die amerikanischen Indianer aus und stahlen ihr Land, wie es auch die Amerikaner im späten 18. und im 19. Jahrhundert taten. Im Verlauf von drei Jahrhunderten wurden die Ureinwohner Amerikas enteignet, gerade wie die Israelis seit 1948 die Palästinenser von ihrem Land vertrieben haben.
Dämonisierung spielt immer eine Rolle. Die Indianer waren Wilde und die Palästinenser sind Terroristen. Jedes Land, das die Zuschreibungsmacht hat, kann mit bösen Taten davonkommen..

http://www.radio-utopie.de/2012/04/25/wie-die-freiheit-verloren-wurde/
« Last Edit: April 25, 2012, 11:01:41 PM by harakiri » Logged

Erinnerungsforum
« Reply #210 on: April 25, 2012, 10:58:46 PM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Online Online

Posts: 22029



« Reply #211 on: May 04, 2012, 03:06:20 AM »

Wir hatten recht bezüglich der Kriegskosten Von Ron Paul | 3.Mai 2012
Diesen Monat kündigte der Sekretär für Veteranenangelegenheiten Eric K. Shinseki die Neueinstellung von rund 1.900 psychiatrischen Krankenschwestern, Psychiatern, Psychologen und Sozialarbeitern zusätzlich zu den derzeitigen 20.590 psychiatrischen Fachkräften an, in einem Versuch, die Epidemie von Selbsttötungen unter den Kriegsveteranen in den Griff zu kriegen. Wenn Präsidenten unser Militär in einem noch nie gesehenen Ausmaß missbrauchen – und der Kongress sie damit davonkommen lässt – führt der daraus resultierende Stress leider zu einem dramatischen Anstieg von Selbsttötungen im Militär, sowohl in der kämpfenden Truppe als auch bei den abgerüsteten Soldaten.

Diesen Monat kündigte der Sekretär für Veteranenangelegenheiten Eric K. Shinseki die Neueinstellung von rund 1.900 psychiatrischen Krankenschwestern, Psychiatern, Psychologen und Sozialarbeitern zusätzlich zu den derzeitigen 20.590 psychiatrischen Fachkräften an, in einem Versuch, die Epidemie von Selbsttötungen unter den Kriegsveteranen in den Griff zu kriegen.
Wenn Präsidenten unser Militär in einem noch nie gesehenen Ausmaß missbrauchen – und der Kongress sie damit davonkommen lässt – führt der daraus resultierende Stress leider zu einem dramatischen Anstieg von Selbsttötungen im Militär, sowohl in der kämpfenden Truppe als auch bei den abgerüsteten Soldaten. Tatsächlich übertreffen die Selbsttötungen beim Militär die im Kampf Getöteten bei weitem. Laut einem Artikel in der Air Force Times dieses Monats ist die Selbsttötungsrate bei Soldaten der Luftwaffe im Lauf des letzten Jahres um 40% gestiegen.
Wenn wir die vielfachen Einsätze bedenken, die die Soldaten aushalten müssen, nachdem der Krieg gegen Afghanistan in sein zweites Jahrzehnt geht, sind diese Zahlen traurigerweise nicht überraschend....

http://www.radio-utopie.de/2012/05/03/wir-hatten-recht-bezuglich-der-kriegskosten/
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #211 on: May 04, 2012, 03:06:20 AM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Online Online

Posts: 22029



« Reply #212 on: May 14, 2012, 01:31:32 PM »

Schuldspruch wegen Folter gegen George W. Bush 14. 05. 2012 | Von: Konrad Hausner

Der ehemalige US-Präsident (2000 – 2008) George W. Bush, Vizepräsident Dick Cheney, Minister für Verteidigung Donald Rumsfeld und einige ranghohe Berater wurden des Verbrechens der Folter sowie mehrerer Verstöße gegen internationales Recht und gegen die Genfer Konvention für schuldig befunden. Zwar führt das Urteil selbst, das vor der „Kuala Lumpur Kommission für Kriegsverbrechen“ gefällt wurde, zu keinen direkten Konsequenzen, doch wurden die Protokolle der fünftägigen Verhandlung dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag ebenso zur weiteren Bearbeitung überlassen wie den Vereinten Nationen und dem Sicherheitsrat.
Ins Leben gerufen wurde die „Kuala Lumpur Kommission für Kriegsverbrechen“ vom ehemaligen malaysischen Ministerpräsidenten Mohathir Mohamad mit dem Ziel, Untersuchungen bezüglich der Anschuldigung von Kriegsverbrechen, insbesondere im Irak, in Afghanistan, in den palästinensischen Territorien und im Libanon, durchzuführen....

http://www.theintelligence.de/index.php/politik/international-int/4412-schuldspruch-wegen-folter-gegen-george-w-bush.html
Quote
A solid case for the prosecution of Bush, Blair, Rumsfeld, Cheney, their legal counsel and others, for war crimes, crimes against the peace, torture, and crimes against humanity has been established at the Kuala Lumpur War Crimes Tribunal with a guilty verdict on day 5 of the third major session of the Tribunal.
http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=30816
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #212 on: May 14, 2012, 01:31:32 PM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Online Online

Posts: 22029



« Reply #213 on: May 16, 2012, 12:25:39 AM »

12.05.12 Hiroshima als Vorbild
US-Offizier lehrt am College Mord an Muslimen
Ein US-Offizier, der Soldaten ausbildet, hat ein Planspiel für den "totalen Krieg" gegen Muslime entwickelt und im Unterricht vorgestellt. Das Pentagon hat seinen Kurs mittlerweile gestrichen.

Ein US-Offizier hat nach Informationen des Magazins "Wired" in Lehrstunden für Soldaten Massenmorde an Muslimen ins Auge gefasst. In einer Präsentation* am Joint Forces Staff College in Norfolk (Virgina), die das Magazine im Internet veröfffentlichte, ist von einem "totalen Krieg" gegen Muslime die Rede. Die Militärführung reagierte mit Entsetzen.

Zwar räumt der ausbildende Oberstleutnant in der Präsentation vom vergangenen Sommer selbst ein, dass solche Überlegungen "in den Augen vieler, sowohl innerhalb der USA als auch außerhalb, nicht 'politisch korrekt'" seien. Dennoch führt er Möglichkeiten an, wonach etwa "Saudi-Arabien mit einer Hungersnot gedroht" und die heiligen Städte Mekka und Medina zerstört werden könnten.

Hiroshima als Vorbild

Ausdrücklich werden die Bombardierung Dresdens sowie die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki als "Modell" erwähnt. Die Genfer Konvention sei angesichts des Vorgehens islamistischer Terroristen nicht mehr relevant. "Dies würde erneut die Option eröffnen, den Krieg auf zivile Bevölkerung zu richten, wo immer dies notwendig ist", heißt es.
http://www.welt.de/politik/ausland/article106294566/US-Offizier-lehrt-am-College-Mord-an-Muslimen.html

http://www.wired.com/dangerroom/2012/05/total-war-islam/?pid=1194&pageid=80131

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/pentagon-plaene-fuer-die-zerstoerung-von-mekka-und-medina.html

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2142634/Join-Forces-Staff-College-taught-officers-wage-Hiroshima-style-war-Muslims.html

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_12/LP09812_140512.pdf

----
http://en.wikipedia.org/wiki/Joint_Forces_Staff_College

* http://www.wired.com/images_blogs/dangerroom/2012/05/dooley_counter_jihad_op_design_v11.pdf
« Last Edit: May 16, 2012, 12:32:13 AM by harakiri » Logged

harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Online Online

Posts: 22029



« Reply #214 on: May 16, 2012, 05:47:32 PM »

Kriegsversprechen II - Terrormanagement im 21. Jahrhundert

http://nuoviso.tv/nuoviso-filmproduktion/kriegsversprechen/554-kriegsversprechen-ii

Quote
TERRORMANAGEMENT IM 21. JAHRHUNDERT
Anfang der 90er Jahre, nach dem Zerfall der Sowjetunion, machte man sich in Washington Gedanken darüber, wie man die gewonnene Vormachtstellung der USA über das nächste Jahrhundert sichern könnte. In Denkfabriken entwarf man verschiedene geostrategische Szenarien, um die weltweite Kontrolle über die Rohstoffversorgung zu erlangen

Der neue NuoViso Film "Kriegsversprechen II" wirft einen Blick auf die Planspiele amerikanischer Denkfabriken Anfang der 90er Jahre und stellt erschreckende Paralellen zur Gegenwart fest. Was in den Dokumenten des "Projects for the New American Century" schriftlich niedergedacht wurde, ließt sich wie ein Drehbuch für die darauffolgende Geschichtsschreibung. Völkerrechtswidrige Angriffskriege auf Jugoslawien, Afghanistan, Irak und Libyen waren die Folge. Und für Syrien und den Iran plant man derzeit auch großangelegte Militärinterventionen.
Logged

Pages: 1 ... 41 42 [43] 44 45 ... 57   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!