Erinnerungsforum
January 31, 2015, 01:58:20 PM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 16 17 [18]   Go Down
  Print  
Author Topic: Steuern / Subventionen / Finanzamt  (Read 13548 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Online Online

Posts: 25727



« Reply #85 on: December 23, 2012, 08:31:04 PM »

Wenn es die Deutsche Bank getan hat - dann ist es gut getan  von Jochen Hoff  23. Dezember 2012

Wenn zwei das gleiche tun, dann ist dieses noch lange nicht dasselbe. Wer wie der damalige Vorstandssprecher der Deutschen Bank, Rolf Breuer, einen Kunde wie Kirch praktisch in die Pleite schickt, weil er öffentlich erklärt das die Finanzbranche - die seine Bank führt - nicht mehr bereit sei Kirch zu stützen, der und seine Bank müssten im Normalfall die finanziellen Folgen dieser Aussage tragen. Bei der Deutschen Bank ließ sich die Justiz 10 Jahre und 8 Monate Zeit um diese Ungeheuerlichkeit abzuurteilen. Aber der Schadenersatz wurde noch immer nicht festgelegt.

Man darf den ehemaligen Deutsche Bank Chef Josef Ackermann nicht als Kriminellen bezeichnen. Als er nämlich als einfaches Vorstandsmitglied bei der Mannesmann Übernahme durch Vodafone die Interessen seines Kunden des Mannesmann Großaktionärs Hutchison Whampoa aus Hongkong über seine Pflichten stellten und sogar für den Mannesmann Chef Esser eine nicht ganz einwandfreie Prämie von 31 Millionen für dessen Zustimmung zum Verkauf ausgehandelt hatte, war das nicht kriminell. Das war Geschäft. Vodafone zahlte ja schließlich 180 Milliarden Euro für Mannesmann wovon ein großer Teil nach Hongkong ging. Da waren die Zustimmungsgebühren (Bestechungsgelder darf man nicht sagen) für Esser doch schließlich nur Kleingeld.

Lustig war der spätere Gerichtsprozess. Damit auch ja nichts passieren konnte, wurde einer Jugendrichterin die Prozessführung übertragen und selbstverständlich ging der Prozess aus, wie das Hornberger Schießen. Ackermann zahlte zwar eine Geldstrafe von 3,2 Millionen Euro, aber das waren lediglich 58 Tagessätze und das in einem Land wo ein einzelner Satz in einem Blog schon 50 Tagessätze kostet.

Wenn die Deutsche Bank etwas tut, ist das natürlich etwas anderes, als wenn Otto Normalbürger etwas tut..... http://duckhome.de/tb/archives/10454-Wenn-es-die-Deutsche-Bank-getan-hat-dann-ist-es-gut-getan.html
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #85 on: December 23, 2012, 08:31:04 PM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Online Online

Posts: 25727



« Reply #86 on: May 10, 2013, 02:12:00 AM »

OECD – Bericht: Multinationale Konzerne zahlen so gut wie keine Steuern

Die Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) hat bereits im  Februar einen Bericht vorgelegt, aus dem hervorgeht, dass große multinationale Konzerne nur verschwindend geringe Steuern zahlen.

So hatte beispielsweise Google nach Aussage des Berichts 2011 nur 3.2 % Steuern gezahlt, General Electric sogar gar keine Steuern - ungeachtet der Tatsache, dass diese Unternehmen im selben Jahr geschätzte 10 bzw. 14 Milliarden Dollar Gewinn erzielten.

Nach Aussage des Generalsekretärs der OECD, Angel Gurría, ist das ein verheerendes Resultat, das Systemversagen und Unzulänglichkeit des internationalen Steuerrechts offenbare....

http://internetz-zeitung.eu/index.php/283-weltkonzerne-zahlen-keine-oder-wenig-steuern
http://www.facing-finance.org/de/2013/02/oecd-report-multinational-companies-pay-almost-no-taxesoecd-bericht-multinationale-konzerne-zahlen-so-gut-wie-keine-steuern/
---
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/oecd-chef-blaest-zum-kampf-gegen-die-steuertricks-der-weltkonzerne-a-883094.html
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/studie-oecd-kritisiert-steuerschlupfloecher-fuer-grosskonzerne-12061423.html

hier der Original-Report: Base Erosion and Profit Shifting
http://www.oecd.org/tax/beps.htm
http://www.keepeek.com/Digital-Asset-Management/oecd/taxation/addressing-base-erosion-and-profit-shifting_9789264192744-en
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #86 on: May 10, 2013, 02:12:00 AM »

 Logged
fehlfarben
Hero Member
*****

Karma: 4
Online Online

Posts: 14086



« Reply #87 on: November 01, 2014, 11:35:38 PM »

Quote
Ein IRS-Whistleblower fordert eine Steuerprüfung der IRS (US-Finanzamt) durch das Parlament.
Er sagt, dass die IRS selbst dafür sorgt, dass Großkonzerne Steuern hinterziehen können, aber die kleinen und mittelständischen Firmen und Privatleute müssen bluten. Na mal gucken, was da dann so an Dokumenten an die Öffentlichkeit kommt.

http://truth-out.org/news/item/26996-irs-whistle-blowers-agency-executives-behind-multibillion-dollar-corporate-tax-giveaways
Logged
Erinnerungsforum
« Reply #87 on: November 01, 2014, 11:35:38 PM »

 Logged
Pages: 1 ... 16 17 [18]   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!