Erinnerungsforum
November 27, 2014, 04:59:58 AM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 7 8 [9]   Go Down
  Print  
Author Topic: Fundamentaler Islam/Judentum in D: Koran-Kampagne/Beschneidung/Verhüllung...  (Read 13068 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Online Online

Posts: 24559



« Reply #40 on: November 08, 2014, 02:22:38 PM »

Massenproteste gegen Salafisten: Establishment entgleitet die Meinungs- und Deutungshoheit
Torben Grombery
Das politische Establishment hat es sich in den vergangenen Jahrzehnten auch in unserer jetzigen Form der »Demokratie« relativ gemütlich eingerichtet. Volksparteien besitzen Medien und das Volk finanziert mit Zwangsgebühren die politisch gewollte Meinungsmache – von den »Umfrageinstituten« ganz zu schweigen. Doch die Meinungsmacht zerbröselt tagtäglich ein Stück weit mehr. Die Menschen lassen sich von Nazi- und Rassismuskeulen nicht mehr in der bekannten Form beeindrucken. Und es werden täglich mehr. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/massenproteste-gegen-salafisten-establishment-entgleitet-die-meinungs-und-deutungshoheit.html
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #40 on: November 08, 2014, 02:22:38 PM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Online Online

Posts: 24559



« Reply #41 on: November 08, 2014, 02:28:17 PM »

http://www.focus.de/politik/deutschland/eskalation-befuerchte-polizei-verbietet-hooligan-demonstration-in-hannover_id_4257827.html

Quote
Kommentar

Herr Pistorius: das Motto der Demo ist: "Gegen Salafisten"! Warum unterstellen Sie, es ginge gegen den Islam und das beleidige die Moslems? Sie sagen ja selbst, dass Salafisten Extremsiten sind! Warum darf man nicht gegen Extremisten sein? Warum wird den Gegnern von Extremisten vorgeworfen, sie wären das Problem? Es gab rechtsradikale Gruppen in Köln, aber andere Demos haben das Problem mit dem linken "schwarzen Block", da wird aber immer schön differenziert! Es waren Migranten in Köln dabei und ganz normale Bürger! Angst vor Salafismus ist ein bürgerliches Anliegen das unterdrückt wird. Denn man braucht die Massenzuwanderung für wirtschafliche Interessen! Diese Generation verkauft die Werte, die viele Generationen zuvor hart erkämpft haben aus reiner Profitgier! Exportwachstum statt Freiheit.

....

Man will die Randale! Die braucht man als Beleg dafür, dass alle HoGeSA Schläger und Nazis wären. Das ist dann eine Abschreckung für die "normalen Bürger", sich der Bewegung nicht anzuschließen. Bü.Ge.Sa. wäre der besser Name gewesen. Aber für Bürger ist es gefährlich, teilzunehmen: Diffamierung als rechtsradikal kann Karriere und Job kosten. Das hält viele ab, hinzugehen.
« Last Edit: November 08, 2014, 02:31:44 PM by harakiri » Logged

Erinnerungsforum
« Reply #41 on: November 08, 2014, 02:28:17 PM »

 Logged
Pages: 1 ... 7 8 [9]   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!