Erinnerungsforum
February 28, 2015, 04:46:02 PM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 17 18 [19]   Go Down
  Print  
Author Topic: Neue Waffensysteme (lethal/"non-lethal"): Laser, Mikrowelle & Co.  (Read 30060 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 10
Online Online

Posts: 26361



« Reply #90 on: December 06, 2014, 03:53:15 PM »

Mysteriöse Detonationen über dem Atlantik: Geheime Tests?
Andreas von Rétyi

Am vergangenen Samstag berichteten zahlreiche Zeugen von ungewöhnlichen Schallwahrnehmungen. Beschrieben wurden Detonationen nach Art eines Feuerwerks oder Meteoritenabsturzes. Geradezu unheimlich: Diese Geräusche waren gleichzeitig von Großbritannien und den USA aus zu hören.

 
Was geschah letzten Samstag in den weiten Regionen des Atlantiks? Über Tausende von Kilometern hinweg war ein merkwürdiger Donner zu vernehmen, doch offenbar kennt niemand die Ursache – oder will sie nicht bekanntgeben. Zeugen gibt es genügend. So waren die Geräusche in Großbritannien zu hören, von Aberdeen bis Devon. Einer Frau aus South London gelang eine Tonaufnahme des Phänomens. Auch auf der gegenüberliegenden Seite des Atlantiks machten sich die Geräusche bemerkbar. Sie konnten ungefähr eine halbe Stunde lang wahrgenommen werden und erinnerten an ein gewöhnliches Feuerwerk. Eine sinnvolle Erklärung wäre das aber nicht gerade.
 
Dieser ziemlich verfrühte Silvesterzauber muss eine ganz andere, möglicherweise weniger erfreuliche Ursache gehabt haben. Angesichts der riesigen Distanz, über die jener Vorfall noch registriert wurde, muss der Auslöser wirklich heftig gewesen sein. Wie die Quelle beschaffen war, darüber streiten sich auch die Fachleute. Ein besonderes Wetterphänomen wird aber von fast allen für sehr unwahrscheinlich gehalten.
 
Auch ein Meteoritenabsturz kann wohl ausgeschlossen werden, dagegen spricht vor allem die ungewöhnlich lange Dauer des Ereignisses. Außerdem sind bislang keine entsprechenden visuellen Beobachtungen bekannt geworden. Starke Lichterscheinungen hätten aber zwangsläufig auftreten müssen.

Favorisiert wird vielerseits die Erklärung, ein geheimes Hyperschallflugzeug sei für die Detonationen verantwortlich gewesen. Tatsächlich existieren schon seit Jahrzehnten entsprechende Konzepte zu einem Pulsotriebwerk, einer Puls Detonation Engine (PDE), das sich akustisch ähnlich bemerkbar macht wie das jetzt wahrgenommene Phänomen.
Bei der PDE werden flüssiges Methan oder flüssiger Wasserstoff innerhalb einer speziell geformten Brennkammer gezündet, wobei das Flugzeug zuvor konventionell auf ein Tempo jenseits der Schallgeschwindigkeit beschleunigt wurde. Durch die PDE entsteht eine »Schubwand«, die das Flugzeug vorwärtstreibt, wobei die Pulsfrequenz bei etwa 250 Hertz liegt. Angestrebt werden allerdings etliche tausend Hertz. Seitlich nahe der Flugzeugspitze ausgestoßene Abgase erzeugen charakteristische, ringförmige Kondensmuster, die sich entlang der Bewegungsrichtung aufreihen – die berühmten donuts on a rope, wie sie 1992 von Steven Douglass in Texas fotografiert wurden. Douglass macht bereits seit Jahren permanent »Jagd« auf Geheimflugzeuge.... http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/mysterioese-detonationen-ueber-dem-atlantik-geheime-tests-.html
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #90 on: December 06, 2014, 03:53:15 PM »

 Logged
Pages: 1 ... 17 18 [19]   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!