Erinnerungsforum
November 27, 2014, 10:36:53 PM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 25   Go Down
  Print  
Author Topic: Geheimdienste  (Read 29533 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Offline Offline

Posts: 24560



« Reply #45 on: January 09, 2011, 02:15:38 AM »

Karlsruher Richter stellt Strafanzeige gegen BKA-Chef Ziercke Von petrapez | 8.Januar 2011
Laut Spiegel-Informationen hat Thomas Schulte-Kellinghaus, Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe, Strafanzeige gegen den Präsidenten des Bundeskriminalamtes Jörg Ziercke wegen des Verdachts der Beihilfe zum Mord gestellt.
Konkret geht es um einen gezielten Drohnenangriff der US-Streitkräfte auf pakistanisches Territorium am 4.Oktober 2010 auf ein bestimmtes Haus in der Stadt Mir Ali, bei dem mehrere Menschen, darunter der Deutsche Bünyamin E., getötet worden sein sollen.
Der Richter will mit der Anzeige eine Untersuchung veranlassen, ob deutsche Sicherheitsdienste wie das BKA, der BND oder der Verfassungsschutz Informationen an das US-Militär geliefert haben und somit Beihilfe zur illegalen Hinrichtung im Ausland beigetragen haben.
Der ehemalige Bundesrichter Wolfgang Neskovic und Bundestagsabgeordnete für die Linken hatte Auskunft über diesen Vorgang gefordert und vom Innenstaatssekretär Klaus-Dieter Fritsche kam die Erwiederung, dass aus “strafprozessualen Maßnahmen” seien keine Informationen an die USA gegangen sind, so der Spiegel.
“Diese ausweichende Antwort und die Indizienlage lassen keinen anderen Schluss zu, als dass geheimdienstliche Informationen an die US-amerikanische Seite weitergegeben wurden” kommentierte Neskovic die Auskunft Fritsches.
Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,738483,00.html

via http://www.radio-utopie.de/2011/01/08/karlruher-richter-stellt-strafanzeige-gegen-bka-chef-ziercke/
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #45 on: January 09, 2011, 02:15:38 AM »

 Logged
livinginexile
EF Full Member
Newbie
*

Karma: 0
Offline Offline

Posts: 7


« Reply #46 on: January 28, 2011, 07:09:06 PM »

British Intelligence Reports - Wayne Madsen: Mossad steuerte die 9/11-Operation 28. Januar 2011



Quote
Der britische Geheimdienst berichtete im Februar 2002, dass der israelische Mossd die arabischen Fluzeugentführer steuerte, die später von der 9/11-Kommisson der US-Regierung als Schuldige der Angriffe auf die Türme des World Trade Centers und auf das Pentagon benannt wurden. WayneMadsenReports (WMR) hat Details des Berichts erhalten, der von der Blair-Regierung unterschlagen wurde.


http://www.politaia.org/israel/wayne-madsen-mossad-steuerte-die-911-operation/

http://www.opinion-maker.org/2011/01/british-intelligence-reports/
Logged
Erinnerungsforum
« Reply #46 on: January 28, 2011, 07:09:06 PM »

 Logged
Verschlußsache
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Offline Offline

Posts: 5562



« Reply #47 on: February 18, 2011, 10:30:52 PM »

Die Mord- & Totschlag-Agenturen

Quote
Im Allgemeinen gerät der Unfalltod oder Selbstmord eines Politikers nach einer kurzen Zeit der Aufmerksamkeit für den tragischen Fall schnell wieder in Vergessenheit. Ist man aber nicht mit dem schnellen Vergessen gesegnet, dann überblickt man dutzende von Fällen, bei denen in den letzten Jahren politisch wichtige Personen unter merkwürdigen Umständen zu Tode gekommenen sind, und ein sich wiederholendes Muster aus flüchtiger Aufklärung, nationaler Geheimhaltung und einseitiger politischer Nützlichkeit drängt sich einem auf.

Herausragend als Beispiel ist immer noch das Attentat auf den US Präsidenten John F Kennedy am 22.11.1963 in Dallas, Texas, weil nach dieser Vorlage bis auf den heutigen Tag Attentate ausgeführt werden. Noch heute glaubt mancher an das offizielle Märchen vom verrückten Einzeltäter Lee Harvey Oswald, doch inzwischen ist mehr als klar, dass es sich um ein wohlorganisiertes Attentat handelte. Das Attentat wurde minutiös wie ein militärisches Kommandounternehmen geplant, ein falscher Schuldiger und gefälschte Beweise wurden nach dem Attentat schnell und unisono über die Medien präsentiert, andere Spuren nicht verfolgt und geheim gehalten. Und schließlich wurde eine Untersuchungskommission eingesetzt, die am Ende einen zusammengelogenen offiziellen Bericht herausbrachte.

http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.com/2009/03/1-5-staatsdiener-und-terrorismus-den.html
Logged
Erinnerungsforum
« Reply #47 on: February 18, 2011, 10:30:52 PM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Offline Offline

Posts: 24560



« Reply #48 on: April 16, 2011, 05:18:29 AM »

Geheimdienste und „Terroristen“: V-Mann war Chef der Globalen Islamischen Medienfront (GIMF) 14. April 2011

Zu einem Eklat kam es beim Terror-Prozess in München. Den acht Angeklagten – sieben Männer und eine Frau im Alter zwischen 18 bis 30 Jahren – wird vorgeworfen, Mitglieder der Globalen Islamischen Medienfront (GIMF) zu sein und  bis zum Jahre 2008 Video- und Audiobotschaften von Al-Qaeda und Ansar al Islam ins Internet gestellt zu haben.

Am gestrigen Mittwoch erklärte Mutlu Günal, Verteidiger eines der Angeklagten,  dass ein V-Mann des Bundesamtes für Verfassungsschutz eine zentrale Rolle gespielt und die in der Anklage aufgeführten Taten „angeschoben“ habe. (1)

Die Bundesanwaltschaft habe dessen Rolle dem Gericht und den Verfahrensbeteiligten bewusst verschwiegen. Absichtlich seien prozessrelevante Vorgänge und Aktenteile vorenthalten worden, die vermutlich die Angeklagten entlasten würden.

Bei dem V-Mann handelt es sich um den 22-jährigen Irfan P., welcher der Chef der deutschen Sektion der GIMF war. Ein diesbezügliches Verfahren gegen ihn wurde eingestellt, da er bereits in einem anderen Verfahren wegen Körperverletzung zu einer Jungendstrafe von 16 Monaten verurteilt worden war, und dagegen das zu erwartende Strafmaß in Sachen GIMF „nicht beträchtlich ins Gewicht fiele“. (2)

Erstmals bekannt wurde die Tätigkeit von Irfan P. für den Verfassungsschutz im Frühjahr diesen Jahres während des Berliner Verfahrens gegen zwei Männer und eine Frau wegen der Unterstützung der terroristischen Vereinigungen Deutsche Taliban Mudschahidin (DTM) und Islamische Jihad Union (IJU). Mit einem der Angeklagten hatte der V-Mann bis kurz vor dessen Festnahme zusammen gewohnt.  

„Wenn der Big Boss für den Verfassungsschutz arbeitet, muss man sich fragen, was mit den kleinen Lichtern ist“, erklärte Günal (3), der auch schon im Berliner Verfahren als Anwalt beteiligt war und daher über die Tätigkeit von Irfan P. für den Verfassungsschutz Bescheid wusste. Nachdem Günal seinen Antrag stellte, unterbrach das Gericht den Prozess und vertagte ihn auf den heutigen Donnerstag.  Auch die anderen Verteidiger unterstützten den Antrag....

http://www.hintergrund.de/201104141497/globales/terrorismus/geheimdienste-und-terroristen-v-mann-war-chef-der-globalen-islamischen-medienfront-gimf.html

---
(1) http://www.jungewelt.de/2011/04-14/024.php

(2) http://www.tagesspiegel.de/politik/bundesamt-fuer-verfassungsschutz-dementiert-v-mann-verdacht/4056386.html

(3) http://www.jungewelt.de/2011/04-14/024.php

(4) http://www.tagesspiegel.de/politik/bundesamt-fuer-verfassungsschutz-dementiert-v-mann-verdacht/4056386.html

(5) http://www.swr.de/blog/terrorismus/2011/04/14/wie-sich-irfan-p-in-berlin-benahm/

(6) Siehe dazu: http://www.hintergrund.de/201101271339/globales/terrorismus/konstrukteure-des-terrors.html
  
Logged

harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Offline Offline

Posts: 24560



« Reply #49 on: May 17, 2011, 12:23:43 PM »

Die geheimen Methoden der CIA-Folterexperten
Dokumentation über illegale und menschenverachtende Folter- und Verhörmethoden der CIA, unter anderem auch in Deutschland.
http://www.youtube.com/playlist?p=PL4F02F7BEF1B41EAC

alt. http://video.google.de/videoplay?docid=6576844253803244421#

http://www.wdr.de/unternehmen/presselounge/programmhinweise/fernsehen/2008/09/20080908_die_story_folterexperten.phtml
http://palisades-berlin.de/2011/05/12/folterexperten-die-geheimen-methoden-des-cia/
Quote
Das Kubark-Manual ist ein geheimes Handbuch moderner Foltermethoden der CIA. Das Wort Kubark ist ein CIA-Kryptonym für das CIA-Hauptquartier. Das Handbuch wurde 1953 von der CIA nach umfangreichen eigenen Experimenten an amerikanischen Gefangenen in Mannheim, an deutschen und sowjetischen Gefangenen in Frankfurt sowie nach gemeinsamen Untersuchungen von amerikanischen Ärzten und deutschen ehemaligen Ärzten des Konzentrationslagers Dachau zusammengestellt.
Verbreiteten Gebrauch fand das Handbuch außer bei CIA und CIC ebenfalls bei befreundeten Diktaturen in Südamerika, z.B. in Chile. Seine grundsätzlichen Aussagen wurden in Vietnam verfeinert und bei Folterungen in Abu Ghraib und Guantanamo angewendet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kubark-Manual

http://www.ulla-jelpke.de/news_detail.php?newsid=636

KUBARK-Handbuch, deutsch http://www.ulla-jelpke.de/uploads/Kubark.pdf

Die Folter hat System http://www.heise.de/tp/artikel/17/17553/1.html
« Last Edit: May 17, 2011, 12:29:13 PM by harakiri » Logged

Pages: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 25   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!