Erinnerungsforum
March 04, 2015, 03:42:25 AM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 4 5 [6]   Go Down
  Print  
Author Topic: Global "Player"  (Read 13821 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 10
Online Online

Posts: 26451



« Reply #25 on: August 31, 2014, 10:12:36 PM »

Schön, dass immer die gleichen diese Welt regieren...
Vielleicht nicht immer die gleichen Personen, aber immerhin die gleichen Clans oder auch Gruppen.

Mit sorgsamer Recherche schaffen es die Beitragenden zu dieser Website Institute for the study of Globalization and Covert Politics genau das zu belegen. Demzufolge sind es etwa 1.200 NGOs und innerhalb derer die Top 400 Führenden.



https://wikispooks.com/ISGP/global_power_structures.htm

Dieses Ranking ist mit verschiedenen Farben dargestellt und ist natürlich nur ein kleiner Einblick in einen komplexen Sachverhalt. Der wird aufgedröselt in Länder, Gruppierungen (unterschieden in deren politische Ausrichtungen), Netzwerke - was also die NGOs betrifft. Manche davon haben eine längere Geschichte und können auf Jahrzehnte oder gar Jahrhundert lange Kooperationen zurückblicken. Mit entsprechenden Resultaten hinsichtlich deren Etablierung in Entscheiderebenen, was bedeutet: Industrie, Politik, Religion und Spirituelles, Wissenschaft u.a..

Alles das ist ordentlich zusammengestellt und hat nichts am Hut mit schnöden VTs inklusive knappen und den Sachverhalt verzerrenden Texten Kategorie Helsing.

Für einen Einstieg empfehle ich die Einleitung hier https://wikispooks.com/ISGP/intro.htm

Diese Grafik erklärt vielleicht auch manchem meine gelegentliche Äußerung "sie kommen zurück", wobei ich damit stets Europa meine Smiley

Das Studium dieser Texte kann auch praktisch für alle die sein, denen bei einschlägigen Artikeln konkrete Namen fehlen und sich zu recht an Nebelwänden stören. Jeder auf diesem Planeten hat einen Namen und ist für alle seine Handlungen verantwortlich. Sich klarzumachen, dass Etiketten, Gruppenbezeichnungen, Nationalitäten, Religionen usw. gerne als Schutzschild benutzt werden, um seine eigene Identität samt Verantwortlichkeit für Handlungen zu verbergen.


Quelle: Freigeist
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #25 on: August 31, 2014, 10:12:36 PM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 10
Online Online

Posts: 26451



« Reply #26 on: September 18, 2014, 12:59:20 AM »


Welttyrann – Rothschild
Erfahrt wer die Rothschilds sind. Was sie getan haben. Was sie tun. Was sie tun wollen. Und warum das verhindert werden muss! http://www.truewords.eu/welttyrann-rothschild/
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #26 on: September 18, 2014, 12:59:20 AM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 10
Online Online

Posts: 26451



« Reply #27 on: January 19, 2015, 04:56:22 PM »

Quote
Die Entwicklungsorganisation Oxfam warnt vor Beginn des Weltwirtschaftsforums in Davos vor einer immer tieferen Kluft zwischen Arm und Reich. „Die soziale Ungleichheit wächst schockierend schnell“, heißt es in einer an diesem Montag in Berlin veröffentlichten Studie zur Vermögensverteilung auf der Welt.

Darin stellen die Oxfam-Forscher eine rasante Vermögensumverteilung von ärmeren zu reicheren Menschen fest: Setze sich der derzeitige Trend fort, werde bereits im Jahr 2016 das reichste Prozent der Weltbevölkerung mehr als die Hälfte des weltweiten Vermögens besitzen. Laut der Studie verfügte das reichste Prozent der Weltbevölkerung im Jahr 2009 noch über 44 Prozent des Vermögens, im vergangenen Jahr 2014 waren es bereits 48 Prozent.

Eine weitere Statistik zeigt, dass das Vermögen der 80 reichsten Menschen sich zwischen den Jahren 2009 und 2014 verdoppelt hat. Sie besäßen damit genauso viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung zusammen, so der Bericht.

Mehr zum Thema
 Davos wird heuer teuer
 Top-Ökonom Simon Johnson kämpft gegen Großbanken
Oxfam beklagt zudem einen wachsenden Einfluss der globalen Finanzeliten auf die Politik. Sie strebten zunehmend danach, die Regeln und Gesetzgebungen zu ihren Gunsten zu beeinflussen. So hätten Unternehmen des Finanz- und Versicherungssektors sowie des Pharma- und Gesundheitssektors allein von März 2013 bis März 2014 insgesamt weit über eine Milliarde Dollar für Lobbyarbeit in Washington und Brüssel ausgegeben.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/oxfam-ds-reichste-prozent-hat-mehr-als-der-rest-der-welt-13378231.html
Logged

Erinnerungsforum
« Reply #27 on: January 19, 2015, 04:56:22 PM »

 Logged
Pages: 1 ... 4 5 [6]   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!