Erinnerungsforum
August 31, 2014, 05:14:29 AM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 123 124 [125]   Go Down
  Print  
Author Topic: Brauner Terror,NSU,Zwickauer Zelle-Leaks,Dokumente,Timelines und mehr  (Read 48251 times)
0 Members and 9 Guests are viewing this topic.
fehlfarben
Hero Member
*****

Karma: 3
Online Online

Posts: 11983



« Reply #620 on: August 28, 2014, 04:36:37 PM »

Quote
NSU-Prozess – Das Misstrauen der Beate Zschäpe
Falk Schmidli
Eine überraschende Misstrauensbekundung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe gegenüber ihrem Verteidigertrio sorgte für Unruhe im NSU-Prozess. Alle drei Anwälte blieben. Was war der Hintergrund?

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/falk-schmidli/nsu-prozess-das-misstrauen-der-beate-zschaepe.html
Logged
Erinnerungsforum
« Reply #620 on: August 28, 2014, 04:36:37 PM »

 Logged
fehlfarben
Hero Member
*****

Karma: 3
Online Online

Posts: 11983



« Reply #621 on: August 29, 2014, 04:50:49 PM »

Quote
NSU: öffentliches Forum des Fatalist abgeschossen
fatalist.freeforums.org was removed for a terms of service violation.

Das war gestern, in den späten Abendstunden. Zuerst wurde gelöscht, dann entsorgt.

Nun gehören auch wir zu jener species Mensch, die fest daran glauben, daß ein zarter Schmetterling in unserem Hinterhof erschrickt und den Abflug macht, wenn in China ein Sack Reis umfällt.

Wir gehören auch zu jenen, die fest daran glauben, daß Häuser einstürzen, wenn die Erde bebt.

Irgendwo in diesem Spannungsfeld der Erschütterungen bewegten sich Fatalist und Gleichgesinnte, die sich der Aufklärung über das Gespenst des NSU verpflichtet fühlen, das durch die deutschen Medien geistert.

Wir haben uns eh darüber gewundert, wie lange die zuständigen Behörden dem publizistischen Schaffen zugeschaut haben, denn es war absehbar, daß es irgendwann zur Katastrophe kommen wird.

Wir haben kein Ahnung, wie lange Amtshilfeersuchen, Copyright-Lösch-Abmahnung usw. dauern, um ein Forum plattzumachen, das sich den Grundsätzen der Meinungsfreiheit verpflichtet fühlte, grandiose Dummheiten eingeschlossen. Welcher service violated wurde, das unterliegt der Schweigepflicht. Insofern dürfen wir eine Kausalität konstruieren, wo es zeitlich gesehen keine gibt.

Das Forum wurde justamente geschlossen als der Fatalist kund gab, wer die Polizistin Michelle Kiesewetter auf dem Gewissen hat bzw. wer es nicht war. Im Zusammenhang mit dem Mord an Kiesewetter und dem Mordversuch an Arnold wurde all die Jahre lang nie nach Böhnhardt und Mundlos gesucht, auch nie dran gedacht. Erst als in einem abgebrannten Wohnmobil einer explodierten Wohnung Dienstwaffen und Ausrüstungsgegenstände beider Polizisten platziert waren und demzufolge auch gefunden wurden, rückten die beiden Wohnmobil-Toten als Täter in den Fokus. Der Medien.

Und als der Generalbundeswalt am 11.11.11 um 11:11 Uhr den staunenden Krimifans die Zauber-Ceska präsentierte, mit der alle unaufgklärten Mordfälle gelöst waren, zehn auf einen Streich, da war klar, daß der deutsche Staat eines Markenproduktes wie den NSU als Nationalsozialitischen Obergrund braucht.

Des Mordes und versuchten Mordes bzw. der Beihilfe dazu sind laut Aktenlage der Nation auch deutsche Polizisten verdächtig, Kollegen aus der Diensteinheit von Kiesewetter, und das ziemlich seit Anbeginn der Morduntersuchung. Vom Hauptverdächtigen Zoran Stevanowic mal abgesehen. Vielleicht war es ja auch der Heilig-Clan, der zur Waffe griff. Adolf Heilig (mittig), der Berufsempörte und von Kiesewetter per Haftbefehl-Notiz archivierte.

Insofern wundert nicht, daß der deutsche Sicherheitsapparat nun tabula Rasa macht.

Aufklärung als Waffe, wie vom Spiegel eingefordert, ja, solange sie der Volksverblödung dient. Aufklärung als Waffe, wenn damit die Vertuschung von Verbrechen deutscher Beamter aufgedeckt wird, nö. Das walte die Staatsräson.

http://die-anmerkung.blogspot.de/2014/08/nsi-offentliches-forum-des-fatalist.html
Logged
Erinnerungsforum
« Reply #621 on: August 29, 2014, 04:50:49 PM »

 Logged
fehlfarben
Hero Member
*****

Karma: 3
Online Online

Posts: 11983



« Reply #622 on: August 29, 2014, 04:57:43 PM »

Die Lüge als "wesentlicher Bestandteil seiner Sozialisation"
http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/08/die-luge-als-wesentlicher-bestandteil.html

Warum rief der BFE-Boss das Handy Kiesewetter an, die tot vor ihm lag?
http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/08/warum-rief-der-bfe-boss-das-handy.html

Logged
Erinnerungsforum
« Reply #622 on: August 29, 2014, 04:57:43 PM »

 Logged
fehlfarben
Hero Member
*****

Karma: 3
Online Online

Posts: 11983



« Reply #623 on: Yesterday at 11:01:40 AM »

Quote
Nationalsozialistischer Obergrund
Einen Nationalsozialistischen Untergrund hat es nie gegeben.

Einen nationalsozialistischen Grund hat es in der jüngeren deutschen Geschichte bereits gegeben. Auf diesen gehen wir nur insofern ein, als daß man seinen Bestand an Bettlaken überprüfen möge, ob sich genug weiße Laken finden lassen, falls der Russe morgen an die Tür klopft. Der Russe ist geübt darin, den Deutschen nationalsozialistische Gründe auszutreiben.

MDR Fakt am 27.08.2014 im Video zu den Videos aus den Überwachungskameras in der Zwickauer Frühlingsstraße.

Zum Zeitpunkt dieser Aufnahmen haben die beiden Männer bereits 10 Menschen brutal ermordet, zwei Bombenanschläge und wenigstens 12 Banküberfälle begangen.

MDR am 28.08.2014 im Textteaser zur Sendung.

Nach Einschätzung der ehemaligen Obfrau der Linken im NSU-Untersuchungsausschuss des sächsischen Landtages, Kerstin Köditz, sind diese Sicherungsmaßnahmen ein Beleg dafür, dass das Terrortrio Straftaten wie die ihm zur Last gelegten zehn Morde begangen hat.

Die Anmerkung zu den Sicherungsmaßnahmen (Überwachungskameras) am Kanzleramt, BfV und BKA.

Nach Einschätzung des Hobbybloggers Die Anmerkung sind diese Sicherungsmaßnahmen ein Beleg dafür, dass Staatsterroristen Straftaten wie die ihnen zur Last gelegten Morde an Böhnhardt und Mundlos und der Polizistin Michelle Kiesewetter begangen oder gedeckt haben.

Kerstin Köditz ist doof.
(...)
Staatliche Stellen waren der Nationalistische Untergrund.

Der (inoffizielle) Mitarbeiter des Verfassungsschutzes oder eine Polizeibehörde, André Eminger nebst Frau haben unter Anleitung und / oder Hilfestellung von Polizei und Geheimdiensten eine DVD angefertigt, die dem deutschen Volk 4 Jahre später als Geständnis-DVD verkauft wurde. Der Spiegel hatte damit die Marschroute vorgegeben, alle anderen stellten ihre Fahnen in den Wind und marschierten tapfer hinterdrein.

SPIEGEL ONLINE 12. November 2011, 16:03 Uhr
Braune Zelle Zwickau

Neonazi-Terroristen hinterließen Geständnis auf DVD

Dieses Geständnis wurde bis heute nicht vorgelegt. Wir fordern hiermit den Spiegel auf, die Behauptung zu belegen, oder Schnauze zu halten. Selbst vor Gericht wurde das dem Spiegel auf DVD vorliegende Geständnis nicht vorgelegt. Weil es keines gibt. Zumindest keines auf jener DVD, die der Spiegel hat.
(...)
Was ist der NSU dann, wenn es ihn nicht gab?

Der NSU ist einmal eine Projektionsfläche für reale oder eingebildete Ängste, die keiner Prüfung standhalten würden. Er ist der gemeinsame Nenner, auf die sich so ziemlich alle politischen Parteien und Gruppen einigen können, da keine Abstriche an den eigenen politischen Ambitionen gemacht werden müssen. Nazis sind ein hoch verachtenswerter Menschenschlag, dem alles zuzutrauen ist.

Der NSU ist das für die herrschenden Politiker nach der weitestgehenden Akzeptanz der Linken im gesellschaftlichen Leben Deutschlands nötige Konstrukt, die finanziellen Mittel für den Erhalt der Repressivapparate Verfassungsschutz und BKA und Bundesanwaltschaft bereitzustellen. Da die Bekämpfung des NSU von ganz weit links bis ganz weit rechts, also NPD, nicht in Frage gestellt wird, ist das stillschweigende Einverständnis inkludiert, daß der Verfassungsschutz unbedingt weitermachen müsse. Er müsse nur etwas reformiert werden, weil er in einem schrecklichen Einzelfall versagt hat.

Der NSU ist die Gelddruckmaschine für alle möglichen gutmenschlichen Umerziehungsvereine, denn solange es verachtenswerte Nazis auf deutschem Boden gibt, ist Umerziehung nötig. Die kostet Geld. Also rückt die Kohle raus.

Und, nun kommt das Wesentliche, der NSU ist die Entsorgungsanstalt für Kapitalverbrechen, die im Auftrag staatlicher Behörden oder von Bediensteten in staatlichen Diensten begangen, begleitet oder abgeschirmt wurden und somit aus Gründen der Staatsräson gedeckelt werden müssen.

Der NSU ist deswegen der Nationalsozialistische Obergrund, weil er der fragile Kleister ist, der die deutsche Politik mit den Medien kittet und als Bindemittel zum Volk dient. Er ist die Fratze der freiwilligen Selbstentnazifizierung, die, reißt man sie herunter, nur zeigt, wie tief und wie breit der Faschismus immer noch in den deutschen Knochen steckt, und zwar in jenen, wo er herkam, in den Knochen der subalternen Mittelschicht, der guten angepaßten Deutschen.


ganz lesen:
http://die-anmerkung.blogspot.de/2014/08/nationalsozialistischer-obergrund.html
Logged
fehlfarben
Hero Member
*****

Karma: 3
Online Online

Posts: 11983



« Reply #624 on: Today at 03:44:39 AM »

Quote
Alles nur Verschwörungstheorie? – Der NSU-Abschlussbericht Thüringen
NSU: Fragwürdige Zusammenarbeit staatlicher Organe keine vermeintlichen "Pannen", sondern Konspiration
D er Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses Thüringen konterkariert die bisherige staatliche Version zur Existenz des sog. NSU (Nationalsozialistischer Untergrund). Der Bericht weicht teilweise erheblich von der Interpretation der Ereignisse durch andere Untersuchungsausschüsse in der selben Causa ab.

Das Strafverfahren gegen die Hauptangeklagte 38-jährige Beate Zschäpe und weitere Beschuldigte ist KEIN Prozess zur Aufklärung des NSU-Komplexes, wir berichteten. [1]
Das Verfahren hat zwar bislang die Tatvorwürfe gegen Beate Zschäpe nicht zu erhärten vermocht, stattdessen wird immer deutlicher, dass die gesamte NSU-Story nebst Prozess einem Drehbuch folgt und weit von jeglicher Rechtsstaatlichkeit entfernt ist.

Insbesondere die Verstrickung und/oder Urheberschaft staatlicher Organe und Geheimdienste stellt sich deutlich anders dar, als die offizielle und mainstreammediale Version darzustellen sucht.
(...)

http://rotefahne.eu/2014/08/alles-nur-verschwoerungstheorie-der-nsu-abschlussbericht-thueringen/

Quote
NSU-Untersuchungsausschuss Blamage in Thüringen
 Der NSU-Untersuchungsausschuss sollte ein mögliches Fehlverhalten der Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden analysieren. Nun hat er seinen Abschlussbericht vorgelegt. Bei seiner Arbeit habe der Ausschuss in den Abgrund geschaut, kommentiert Henry Bernhard.
"Wir müssen in den Abgrund schauen und die Antworten suchen. Wir schulden sie nicht nur den Opferangehörigen, sondern wir schulden sie uns selbst". Das sagte der Anwalt Mehmet Daimagüler, der im Münchner NSU-Prozess Angehörige von Mordopfern vertritt, am Rande der Sondersitzung des Thüringer Landtags.

http://www.deutschlandfunk.de/nsu-untersuchungsausschuss-blamage-in-thueringen.858.de.html?dram:article_id=295410
Logged
Pages: 1 ... 123 124 [125]   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!