Erinnerungsforum
September 02, 2014, 12:26:02 PM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 217 218 [219] 220 221 ... 1077   Go Down
  Print  
Author Topic: Vorratsdatenspeicherung und Totalüberwachung  (Read 393092 times)
0 Members and 32 Guests are viewing this topic.
fehlfarben
Hero Member
*****

Karma: 3
Offline Offline

Posts: 12008



« Reply #1090 on: June 03, 2012, 11:31:25 PM »

3.6.2012

Österreichische Petition gegen Vorratsdatenspeicherung stößt auf taube Ohren

Eine österreichische Petition, in deren Rahmen sich über 100.000 Bürger gegen die Vorratsdatenspeicherung aussprachen, scheint weitgehend wirkungslos zu bleiben. Eine Anhörung der Vertreter im Parlament des deutschen Nachbarlandes wurde abgelehnt und die Stellungnahmen der einzelnen Ministerien gingen völlig am Thema vorbei.

http://www.gulli.com/news/18964-oesterreichische-petition-gegen-vorratsdatenspeicherung-stoesst-auf-taube-ohren-2012-06-03

Zitat Kommentar:

Es ist schon traurig.
SilentCry

Man muss sich klar machen, dass die Verbrecher in Politik mit den
Verbrechern in der Wirtschaft im Bett liegen. Politiker sind
Lobby-Zäpchen der Ausbeuter und diese wiederum sind in ihrem Wesen
menschenverachtend.

Nun hat sich nach dem 2. Weltkrieg kurz eine Politikkaste gebildet,
die nach den Greuel eines Krieges und den Abscheulichkeiten einer
Diktatur tatsächlich *FÜR* den Menschen Politik gemacht hat.
Zumindest versucht haben sie es, Fehler macht jeder.

Aus dieser Zeit haben wir Verfassungen und Gesetze, die unsere
Freiheit sichern (sollen). In den 80ern spätestens aber hat sich der
Abschaum wieder durchgesetzt. Und diese Verbrecher stört nun, dass
Bürger Rechte haben. Dass sie frei kommunizieren können. Dass es ein
Skandal sein soll, bestechlich zu sein oder im Irak einfach auf
Hochzeitsgäste zu feuern oder ... und dass diese Sklaven, die
gefälligst in Betrieben schuften sollen damit die Wirtschaftsbonzen
ihre Neo-Adel genießen können, immerhin haben die ja per Lobby dafür
bezahlt, das auch noch erfahren.

Und langsam greift die Angst um sich in der Ausbeuter- und
Politbonzenkaste: Wenn die Menschen vor allem angesichts der jüngsten
Entwicklungen im Euro-Raum geschlossen auf die Idee kämen, diese
ganzen Selbstbedienungsstrukturen schlicht zu stürzen dann wäre das
das AUS für diese Leute. Menschen, deren Fähigkeiten nicht einmal für
das Zubinden der eigenen Schuhe reicht, die aber jetzt Konzerne oder
Staaten regieren und über das Schicksal von Abermillionen entscheiden
wären dann ... ja was? Tierfutter?

Also muss man ein lückenloses faschistoides Überwachungs- und
Präventionsnetz aufbauen. Zudem muss man dafür sorgen, dass man in
Zukunft die Assanges  dieser Welt nicht mehr mit komplizierten
CIA-Tricks und Falschanschuldigungen beiseite räumen sondern wie die
Chinesen ihre "Dissidenten" gleich im Netz aufspüren und unmittelbar
erschießen lassen kann BEVOR sie medial wirksam werden.

Die Bauern im Mittelalter hat man mit "Gott sieht alles" und "Gott
straft deine Sünden" gefügig gehalten, im Dritten Reich war es die
allmächtige GeStaPo und jetzt träumen die Neofaschisten vom
allsehenden Auge und einer Bevölkerung in Europa, die sich vor Angst
schweigend in ihre Häuser verkriecht wenn in Griechenland irgendwann
die Handlanger der Bonzen auf verhungernde Demonstranten scharf
schießt und wenn in Spanien eines Tages der Aufruf zu einer
Demonstration als "Bildung einer kriminellen Vereinigung" gilt...
ups: Das ist ja schon passiert....
http://www.heise.de/tp/blogs/8/149877

Jetzt weißt du, worauf sie sich vorbereiten.

Als damals in Ägypten der Sturz der Diktatur begann und der Diktator
das Internet abschalten ließ waren in Europa einige Neofaschisten so
begeistert, dass sie die Idee, ganze Länder vom Internet zu trennen,
"für Ausnahmefälle" auch gerne evaluiert hätten. Man muss sich die
unverhohlene Menschenverachtung vor Augen führen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Oesterreich-bereitet-Kill-Switch-fuer-das-Internet-vor-2-Update-1181448.html

Diese Leute sind immer noch in Amt und Würden und aktiv. Sie sitzen
nicht wegen Hochverrats, nicht wegen Volksverhetzung, nicht wegen
Verfassungsfeindlichkeit langjährige Haftstrafen ab. Nein.

http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Re-Es-ist-schon-traurig/forum-230107/msg-21920645/read/
« Last Edit: June 03, 2012, 11:40:20 PM by fehlfarben » Logged
Erinnerungsforum
« Reply #1090 on: June 03, 2012, 11:31:25 PM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Offline Offline

Posts: 23060



« Reply #1091 on: June 05, 2012, 12:18:39 PM »

artikel/video
http://www.latimes.com/business/money/la-fi-mo-boeing-spy-drone-phantom-20120604,0,3627487.story
http://www.prisonplanet.com/massive-experimental-drone-takes-to-skies-above-edwards-afb-video.html
http://blogs.seattleweekly.com/dailyweekly/2010/07/boeings_phantom_eye_the_chunki.php

http://en.wikipedia.org/wiki/Boeing_Phantom_Eye
http://de.wikipedia.org/wiki/Boeing_Phantom_Eye

Quote
PHANTOM EYE: Boeing stellt wasserstoffbetriebene Drohne vor
Boeing hat eine Drohne für Langzeitmissionen vorgestellt: Phantom Eye soll vier Tage lang in der Luft bleiben können. Angetrieben wird das unbemannte Flugzeug von zwei Wasserstoffverbrennungsmotoren.
http://www.golem.de/1007/76421.html


Unmanned, Untethered -- Boeing Phantom Eye Races Down Runway


http://www.boeing.com/Features/2012/03/bds_phantomeye_03_12_12.html
« Last Edit: June 05, 2012, 12:21:43 PM by harakiri » Logged

Erinnerungsforum
« Reply #1091 on: June 05, 2012, 12:18:39 PM »

 Logged
harakiri
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 9
Offline Offline

Posts: 23060



« Reply #1092 on: June 06, 2012, 11:12:11 AM »

Quote
Polizei setzt Drohnen über Deutschland ein

"Im deutschen Luftraum sind offenbar in den vergangenen zwei Jahren 500 Drohneneinsätze beantragt und meist auch genehmigt worden. Unbemannte Fluggeräte werden sowohl von der Bundespolizei als auch von einzelnen Bundesländern zur "Überwachung und Aufklärung" sowie zur "gezielten Personensuche" eingesetzt, berichtet die Zeitung "Der Freitag" unter Berufung auf einen Bericht des Bundesinnenministeriums. Darin werde die Beobachtung von Personen mittels Drohnen durch Polizei und Militär als zulässig eingestuft.

Ende Januar hatte der Bundestag auf Antrag der Bundesregierung innerhalb weniger Tage das Luftfahrtgesetz geändert - und damit den deutschen Luftraum für Drohnen grundsätzlich geöffnet. Vor einer konkreten Starterlaubnis müssen allerdings weitere Genehmigungen eingeholt werden. Drohnen waren lange nur für militärische Zwecke oder für Forschungsmissionen eingesetzt worden. Inzwischen können sie auch zur Verkehrsüberwachung oder Verbrechensbekämpfung genutzt werden.

Bislang haben Drohneneinsätze vor allem durch die Verwendung der US-Armee bei der Jagd auf hochrangige Al-Kaida-Mitglieder Schlagzeilen gemacht. Erst vor wenigen Tagen haben die USA mehreren Medienberichten zufolge die "Nummer zwei" des Terrornetzes, Abu Jahja al-Libi durch einem Drohnenangriff in Pakistan getötet."

http://www.stern.de/politik/ausland/ueberwachung-aus-der-luft-polizei-setzt-drohnen-ueber-deutschland-ein-1837099.html


Quote
Die dunkle Bedrohnung 06.06.2012
Ein geheimer Bericht des Innenministeriums zeigt: Unbemannte Flugzeuge nehmen längst auch uns ins Visier. Die Details werden am Parlament vorbei geregelt...

....Die Bundespolizei nutzt dem Bericht zufolge derzeit vier Drohnen der Typen „Aladin“ und „Fancopter“ für Aufklärung und Überwachung, zum Aufspüren von Hanffeldern und zur Kontrolle von Gleisanlagen, etwa bei den Anti-Atom-Protesten in Gorleben. Auch die Länder ziehen nach, so setzt Thüringen Kleinhubschrauber bereits zur „gezielten Personensuche“ ein.

Die Bundeswehr wiederum will künftig verstärkt in „adaptierbare Plattformen“ investieren – in unbemannte Flugzeuge also, die sowohl Kameras, als auch Waffen tragen können. Die Marine, so der Bericht, erprobe gerade Senkrechtstarter, die von Schiffdecks abheben. Schon im April wollte die Bundesregierung auf Anfrage der Grünen-Fraktion die Anschaffung von Kampfdrohnen nicht ausschließen. Es gebe „mittelfristige Überlegungen“, die aber als Verschlusssache eingestuft sind. Sicher ist, dass der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall derzeit an der Kampfdrohne „Wabep“ arbeitet. Einmal einsatzfähig, soll sich der Flieger aus größer Höhe auf sein Ziel stürzen und sich dann beim Einschlag selbst zerstören. Unbemannte Flugzeuge seien ein unverzichtbares „Element der Streitkräfte des 21. Jahrhunderts“, heißt es in dem Regierungsbericht.....

....Als typische Dual-Use-Technik kann eine Drohne Sicherheitsbehörden und Militärs zum Beobachten, Verfolgen und Töten von Verdächtigen und Gegnern dienen, aber natürlich auch Aufständischen, Terroristen oder Kriminellen Dienste leisten....
http://www.freitag.de/wochenthema/1223-wie-deutschland-lernt-die-drohne-zu-lieben


Drohnen am Himmel -- Chance oder Risiko?

http://quadrocopter-drohnen-shop.de/neues-drohnen-uas-luftfahrtgesetz-verabschiedet

MSM Info von 19.01.2012 / Achtung: Der obige Videobericht ist eine hübsche Verniedlichung, gemacht für Lieschen Blödmüller. Militär- u. Überwachungsdrohnen über Deutschland gibts schon seit mindestens 10 Jahren, nur wurde jetzt dazu noch das passende Ermächtigungsgesetz vollstreckt. Weil es sich nun wahrlich nicht mehr verheimlichen läßt. Und man die Kill-Drohne einsetzen und so geil wie Diktator Obama seine 'Kill List', Obama's Assassination Programm, abarbeiten will. Wahrscheinlich war der ganze Afghanistan-Krieg nur dazu da, um ausgiebig die Todesdrohne zu testen. Test war erfolgreich, nun folgt  massenhafte Nutzung, von NATO-Todes-Regimes...und Deutschland ist ein Teil dieser NWO-Kabale.

Änderung des Luftverkehrsgesetzes zum Drohnen-Einsatz 16. 02. 2012
Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Andrej Hunko, Jan van Aken, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/086/1708693.pdf

Der Bundestag verabschiedet ohne öffentliche Debatte ein neues Luftverkehrsgesetz – obwohl es um eine kleine Revolution geht: die Zulassung von Drohnen. 27.01.12
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13837740/Die-Drohnen-und-das-Schweigen-des-Parlaments.html

Zahlreiche Drohneneinsätze über Deutschland 06.06.2012
Drohnen über Deutschland: Über unseren Köpfen flogen in den vergangenen beiden Jahren offenbar zahlreiche Drohnen. Diese werden zur "Überwachung und Aufklärung" eingesetzt.
http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Zahlreiche-Drohneneinsaetze-ueber-Deutschland-id20464636.html

Quote
Secret ‘Kill List’ Proves a Test of Obama’s Principles and Will
...Obama has placed himself at the helm of a top secret “nominations” process to designate terrorists for kill or capture, of which the capture part has become largely theoretical. He had vowed to align the fight against Al Qaeda with American values; the chart, introducing people whose deaths he might soon be asked to order, underscored just what a moral and legal conundrum this could be.
       Obama is the liberal law professor who campaigned against the Iraq war and torture, and then insisted on approving every new name on an expanding “kill list,” poring over terrorist suspects’ biographies on what one official calls the macabre “baseball cards” of an unconventional war. When a rare opportunity for a drone strike at a top terrorist arises — but his family is with him — it is the president who has reserved to himself the final moral calculation.....
http://www.nytimes.com/2012/05/29/world/obamas-leadership-in-war-on-al-qaeda.html


Kill the 'Kill List': Obama's Assassination Program is Illegal and Immoral  June 1, 2012
The Obama administration is grossly misreading international law when it comes to targeting terrorists.
http://www.commondreams.org/view/2012/06/01-5

Moralizing Assassination: The Kill List of Barack Obama
http://www.counterpunch.org/2012/05/31/the-kill-list-of-barack-obama/

..also Folks, macht Euch nix mehr vor, wir sind sowas am Ende, endiger gehts nicht mehr. Wenn Du eines Tages so ein komisches Sirren hörst, dann weißt Du, daß auch dein Lebensende gekommen ist, höchstwahrscheinlich auch das Deiner Familie bzw. der Menschen, die gerade in direkter Nähe von Dir sind. Zeit für ein letztes Gebet wird kaum reichen, es geht rasend schnell. Es wird in naher Zukunft dann auch keine Gerichtsurteile oder sonstige, längst veraltete Formen der Justiz geben, nur noch perverse verrückte Elite-Nerds am Kill-PC und ihre Cyber-Cop-Spielzeuge.

Und so siehts aktuell aus, demnächst auch in Deutschland? Exekution per Drohne bei VERDACHT?
Angriff auf Terror-Verdächtige: US-Drohnen töten acht Menschen in Pakistan 03.06.2012
dpa Mit Drohnen haben die USA bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen einen Angriff auf Pakistan geflogen. Aktuelle Aufnahmen sind nicht verfügbar. Das Bild zeigt eine Drohne vom Typ MQ-1 Predator.
Die USA intensivieren ihre unbemannten Angriffe im umkämpften Stammesgebiet in Pakistan. Dieses Wochenende ist die Region Süd-Wasiristan im Visier. Mindestens acht mutmaßliche Taliban- oder El-Kaida-Kämpfer sind getötet worden.... http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/angriff-auf-terror-verdaechtige-us-drohnen-toeten-acht-menschen-in-pakistan_aid_761960.html
« Last Edit: June 06, 2012, 12:59:53 PM by harakiri » Logged

Erinnerungsforum
« Reply #1092 on: June 06, 2012, 11:12:11 AM »

 Logged
fehlfarben
Hero Member
*****

Karma: 3
Offline Offline

Posts: 12008



« Reply #1093 on: June 06, 2012, 08:59:02 PM »

6.6.2012

Londons Polizei durchsucht Handydaten in Minuten

Die Metropolitan Police kauft Geräte, um alles auszulesen, was in den Telefonen von Verdächtigen gespeichert ist. Bürgerrechtler betrachten das als illegale Durchsuchung.

Datensammlungen sind wie Marmeladengläser, sie locken Fliegen an. Da inzwischen sehr viele Menschen ein solches Marmeladenglas in ihrer Hosentasche haben – in Form eines Smartphones voller persönlicher Daten –, ist es kein Wunder, dass sich auch die Polizei für den Inhalt interessiert. Beispielsweise im Vereinigten Königreich. Britische Behörden haben gerade begonnen, in großem Stil sogenannte Cellphone-Dumper zu kaufen, um die auf Mobiltelefonen gespeicherten Daten auslesen zu können.


http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2012-06/handy-daten-durchsuchung

Junkiemäßig wie die Besitzer mit ihren Taschenwanzen umgehen,wundert mich das jetzt nicht das man überwacht und aussliest.
Mein Mitleid hält sich hier in Grenzen. Wenn die Dummdödel das brauchen.
Tlekommuniaktionsmittel sind eben kein "Spielzeug" und sollten mit sehr viel Bedacht benutzt werden.

Aber, wenn interessiert das schon von den Mikrowellengegrillten!
denen wurde ihr Hirn schon weggeätzt!


Logged
fehlfarben
Hero Member
*****

Karma: 3
Offline Offline

Posts: 12008



« Reply #1094 on: June 07, 2012, 10:22:22 AM »

7.6.2012

Bundesregierung:  Zu Forensik-Tools zur Smartphone-Spionage sagen wir nix

Das Bundesinnenministerium macht öffentlich keine Angaben dazu, ob Polizei und Geheimdienste im Besitz von Forensik-Tools sind, um Smartphones auszulesen. In Großbritannien werden sie bereits ohne Richterbeschluss eingesetzt.

http://www.golem.de/news/bundesregierung-forensik-tools-zur-smartphone-spionage-sind-geheim-1206-92356.html

« Last Edit: June 07, 2012, 01:40:11 PM by fehlfarben » Logged
Pages: 1 ... 217 218 [219] 220 221 ... 1077   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!