Erinnerungsforum
November 29, 2014, 12:47:00 AM *
Welcome, Guest. Please login or register.

Login with username, password and session length
News: Willkommen im Erinnerungsforum

die Plattform für informelle Wahrheiten und alternative Denkstrukturen
jenseits der Mainstream-Medien
 
   Home   Help Search Login Register  
Pages: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 48   Go Down
  Print  
Author Topic: Mobilfunk, Sendemasten, E-Smog  (Read 61628 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
earthling
Guest
« Reply #165 on: January 25, 2010, 05:46:31 AM »

Alles nur Party-Hoax - oder was steckt dahinter? Genialer Schachzug: Durch Verarschung zur Überzeugung der Unschädlichkeit?

Handys machen Popcorn - aber nur auf YouTube 12.06.2008

YouTube-Clips zeigen, wie Handystrahlung aus Puffmais Popcorn macht. Ein gut produzierter Tricks: Dass solche Filmchen Täuschungen sind, wurde allerdings schon anhand angeblich per Mobilfunk-Strahlung gekochter Eier ausgiebig diskutiert.

http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,558964,00.html


...oder fiese Produktwerbung, ganz verdeckt: http://www.erinnerungsforum.net/forum/umwelt/mobilfunk-sendemasten-e-smog/msg6537/#msg6537
« Last Edit: January 25, 2010, 05:49:37 AM by earthling » Logged
Erinnerungsforum
« Reply #165 on: January 25, 2010, 05:46:31 AM »

 Logged
zoe
Global Moderator
Hero Member
*****

Karma: 6
Offline Offline

Posts: 4006



« Reply #166 on: February 02, 2010, 08:56:36 PM »

Quote
Krankheiten und Symptome durch geopathische Belastungen

Durch die geopathische Belastung wird die Bioenergie und die ebenfalls für den Organismus notwendige körpereigene elektrische Energie vermindert. Dies verursacht Gesundheitsprobleme verschiedenster Art.

Die körpereigene Elektrizität wird durch geopathische Belastung verändert. Dadurch kommt es zu Störungen des endokrinen Drüsenszstems und zu daraus entstehenden Hormonveränderungen und Krankheiten wie z.B. Diabettis, Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse und Keimdrüsenstörungen (Kinderlosigkeit) sowie zu Störungen der Funktion des Sinusknoten und dadurch zu Herz- und Kreislaufstörungen.

Die häufigsten Symptome, die durch die schädlichen Erdstrahlen hervorgerufen werden, sind Schwäche, Niedergeschlagenheit. Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schmerzen im Nerven- und Knochenbereich, Nervosität und Gereiztheit, Konzent-rationsmangel. ...
http://geopathology.gr/content/view/15/27/lang,de/

Schwarzer dicker reiner Baumwollstoff (Jeansstoff) schirmt ab, er muss absolut blickdicht sein. Die Abschirmung erfolgt durch die schwarze Farbe und die Naturfaser ...


Quote
Was ist eine geopathische Belastung ?
 
Eine Belastung durch Erdstrahlen.
 
Genauer gesagt:
In der Erde entstehen durch Zerfallsprozesse von spaltbarem Material ständig Neutronen (Teile des Atomkern). Diese Neutronen sind sehr klein und bewegen sich mit großer Geschwindigkeit. Treffen diese Neutronen auf den Menschen durchdringen Sie ihn ohne einen Schaden zu verursachen.
Ein Teil dieser Neutronen wird gebremst. Die Physiker sprechen dann von thermischen oder gebremsten Neutronen, die dann einen viel größeren Wirkungsdurchmesser haben.
Diese gebremsten Neutronen werden im Körper von Atomkernen eingefangen. Diese Atomkerne zerfallen. Dabei entsteht im Körper radioaktive Strahlung. Diese beschädigt nun die Zellen des angrenzenden Gewebes. Am häufigsten werden dabei die Abwehrzellen beschädigt, weil wir von denen am meisten haben und diese sich am schnellsten teilen.
Dies ist gesichertes Wissen.
Unsere Erfahrung ist es, daß es Bereiche auf der Erde gibt, an denen deutlich mehr gebremste Neutronen vorkommen.
Diese Bereiche nennen wir Störzonen.
Die Belastung des Körpers durch solche Störzonen, ist eine geopathische Belastung.
http://www.erdstrahlen-wendelstein.de/1747578.htm
« Last Edit: February 02, 2010, 09:00:42 PM by zoe » Logged
Erinnerungsforum
« Reply #166 on: February 02, 2010, 08:56:36 PM »

 Logged
earthling
Guest
« Reply #167 on: February 08, 2010, 03:53:25 AM »

MIX Bremen Veranstaltungskalender 2/2010

E-Smog-Artikel auf Seite 58-61, Titel:  STRAHLENDE ZUKUNFT? http://www.mix-online.de/ (dort kann man das Heft auch online durchblättern/lesen)
Logged
Erinnerungsforum
« Reply #167 on: February 08, 2010, 03:53:25 AM »

 Logged
earthling
Guest
« Reply #168 on: February 18, 2010, 10:43:25 PM »

Wissenschaftler warnen: Mobiltelefone verursachen Gehirntumore David Gutierrez, Natural News, 04.02.2010

Ein von der Organisation „International Electromagnetic Field Collaborative“ veröffentlichter Bericht, der von 43 Wissenschaftlern aus 13 Ländern unterstützt wird, hat die Beweise, welche die Nutzung von Mobiltelefonen mit Gehirntumoren in Zusammenhang bringt, überprüft und bestreitet darin die Methodik einer in Kürze erscheinenden wirtschaftsfinanzierten Studie, von der erwartet wird, dass sie den Telefonen einen Persilschein ausstellen wird.

„Ich befürchte wir werden einen Tsunami an Gehirntumoren sehen, obwohl es noch zu zeitig ist dies zu erkennen, da die Tumore eine 30-jährige Latenz haben.“ sagte der Studienautor Lloyd Morgan. „Ich bete, dass ich falsch liege, aber machen Sie sich darauf gefasst.“


Lesen Sie mehr http://www.propagandafront.de/wissenschaftler-warnen-mobiltelefone-verursachen-gehirntumore.html
http://www.naturalnews.com/028078_cell_phones_brain_cancer.html

Cellphones Cause Brain Tumors August 25, 2009
http://www.radiationresearch.org/pdfs/15reasons.asp
deutsch http://www.radiationresearch.org/pdfs/15reasons_download.asp?format=3
Logged
earthling
Guest
« Reply #169 on: February 19, 2010, 05:30:37 PM »

So gefährlich ist Handystrahlung 15/18. Februar 2010

Dr. med. Joachim Mutter Briefe  http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/so-gefaehrlich-ist-handystrahlung

Dokumentation über einige Aspekte des Standes der Forschung und Erfahrungen aus der ärztlichen Praxis zu den Risiken der Mobilfunktechnologie: http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/so-gefahrlich-ist-handystrahlung-2
Logged
Pages: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 48   Go Up
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2013, Simple Machines
SMFAds for Free Forums | Sitemap
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!